| 14.52 Uhr

Endlich fließt das Wasser

Endlich fließt das Wasser
Machten dem Bronzemann als lebende Skulpturen Konkurrenz: die „Smarties“. FOTO: Schütz
Willich. Es war schon ein kleines Volksfest. Am Freitagnachmittag wurde der neugestaltete Kaiserplatz mit der Enthüllung der Skulptur „Wasser, Welle, Willich“ des Künstlers Ubbo Enninga seiner Bestimmung übergeben. Von Lutz Schütz

Nach dem offiziellen Teil mit Ansprachen und Segnung des Platzes kamen die Bürger zu ihrem Recht auf’s Feiern: Für Unterhaltung sorgten Miss Flora (auf Stelzen) und die „Smarties“ (ein Walkact des Event-Theaters „caracho“. Die Kinder konnten Enten auf dem vom Skulptursockel in die breite Rinne fließenden Wasser um die Wette schwimmen lassen und Dennis Volk alias Mister Piano kurvte mit seinem Klavier immer mitten durch die Menge und spielte die Songs, die sich seine Zuhörer wünschten.

Richtig laut wurde es zum Abend hin. Zunächst sorgte die 20-köpfige Samba- X Bateria Niederrhein für Stimmung bevor die Coverband Prime Time auf der kleinen Bühne gegenüber von dem nackten Bronzemann abrockte. Für zwei zufällig anwesende weibliche Geburtstagskinder gab es sogar ein spontanes Ständchen und jeweils fünf Rosen.

(StadtSpiegel)