| 13.42 Uhr

Starker Auftritt des RSC Blitz

Schiefbahn. Diesen Sonntag fand die Bezirksmeisterschaft der Kunstradsportler in Moers statt. Von Kellys Grammatikou

Der GRMSV Moers war Gastgeber in der Sporthalle der „Heinrich-Pattberg-Realschule“. Vom „Blitz“ waren nur zwei Starts zu verzeichnen. Die 4er Frauenmannschaft konnte krankheitsbedingt nicht auffahren.

Erstmalig ging Merle Stopka in der Disziplin 1er Kunstradsport Juniorinnen U 19 auf die Fahrfläche. Im letzten Jahr noch in der Schülerinnenklasse startend, zeigte sie ein ordentliches Programm und belegte bei der Endabrechnung den 8. Platz.

Etwas nervös aber gut vorbereitet ging auch der neuformierte 4er der Juniorinnen auf die 11 X 14 Meter große Fahrfläche. In der letzten Saison startete man noch bei den Schülerinnen, wo man bei der Deutschen Meisterschaft im Mai 2015 noch einen hervorragenden 5. Platz belegt hatte.

„In der Juniorinnenklasse wird ein anderer Wind wehen“, so Trainer Bernd Haeser. Und weiter:“ Gerade auf Bundesebene ist der Konkurrenzdruck noch einmal ein anderer als in der Schülerinnenklasse“.

Und so betrat das Team in der Besetzung Sina Steffen, Zoe Nossek, Johanna Kuhfus und Julia Gerstenberger die Fläche. Das Team vom GRMSV Moers hatte überraschend eine starke Leistung abgeliefert. 84,00 Punkte galt es zu schlagen. „Toll wie mein Team die Nerven behalten und diese Punktzahl gekontert hat. Obwohl es schon zu Beginn des Programms eine Bodenberührung gab, was auch die einzige in dem 5minütigen Programm war, hat man sich gut gefangen und den Rest fast fehlerfrei heruntergespult“, so Bernd Haeser.

Nur hauchdünn verfehlte man an diesem Tag die persönliche Bestleistung des Vorjahres. 88,05 Punkte standen auf der Anzeigetafel, was den erstmaligen Titel des Bezirksmeisters in dieser Altersklasse und die Qualifikation für die NRW Landesmeisterschaft bedeutete. Nun ist man gespannt wie es am 28. Februar bei der Landes in Bad Salzuflen läuft. Schon dort heißt es nämlich das Saisonziel – das DM Halbfinale – zu erreichen. Nach der guten Vorführung in Moers ist dies nicht unrealistisch.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige