| 13.31 Uhr

„Blitzerin“ des Jahres

Schiefbahn. Selbst Blitzeis konnte die Mitglieder und Freunde des RSC „Blitz“ Schiefbahn nicht daran hindern, am Samstag das 85. Stiftungsfest des Vereins zu feiern. Dabei ging es sowohl sportlich als auch emotional hoch her. Von Lutz Schütz

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Sven Holland-Moritz, Marcel Schneider und Andrea Goerissen geehrt. Mit dem Silberblitz für 25 Jahre wurden Daniela Hoster und Thomas Schinkels ausgezeichnet, für 30 Jahre Wolf-Dieter Kuning. Satte 40 Jahre ist Michael Klein Mitglied. Unglaubliche 65 Jahre ist Hans-Gerd Leenen und sogar 70 Jahre August Nellen Teil der „Blitz“-Familie.

Die Ehrungen für die meisten Punkte der RTF-Abteilung sackten Helmut Frerker und Mariele Winterbach ein. Mannschaft des Jahres im Radball wurde das 5er-Team Thorsten Lank, Andreas Kaulen, Lars Holland-Moritz, Thore Kretschmann, Sven Holland-Moritz, Marius Hermanns, Marcel Schneider und Carsten Pfarr.

Doch genug der Aufzählungen und hin zum sportlichen Teil: Denn auch dieses Jahr hatte der „Blitz“ namenhafte Sportler zu Gast. Der SG Kaarst präsentierte auf der kleinen Fläche der Kulturhalle eine Show des Kunstturnens. Die elf bis 17 Jahre alten Sportlerinnen glänzten mit ihrem Können. Ebenfalls zu Gast waren die zweifachen und aktuellen Weltmeisterinnen im 2er-Kunstrad, die Geschwister Nadja und Julia Thürmer. Sie boten Einblicke in ihre atemberaubende Kür.

Auch die „Blitz“-Sportler präsentierten ihr Können auf der Fläche. Die Nachwuchssportler (6 bis 13 Jahre) im Kunstrad und Radball zeigten, wie gut sie schon mit dem Rädern umgehen können und was sie im Training schon alles gelernt haben. Und ein großes Lob für diesen Fortschritt ist Ruth Leusch zuzusprechen. Die Kunstradtrainerin des Nachwuchses zeigt großen Ehrgeiz beim Training der jungen Sportlerinnen und ist zeitgleich die Mutter eines engagierten Radballers. Ruth Leusch wurde deshalb zur „Blitzerin des Jahres“ geehrt.

Der emotionale Höhepunkt des Abends war allerdings der Auftritt der 4er-Frauen, denn die Sportlerinnen wollen dieses Jahr ihre Kunstrad-Karriere beenden. Nach einer PowerPoint-Präsentation zu ihrem sportlichen Werdegang, fuhren Anne Schlößer, Kira Kretschmann, Steffi Schinkels und Andrea Goerissen ihren vermeintlich letzten Show-Reigen beim Traditionsfest des Vereins.

Große Überraschung für Andrea Goerissen: Für ihre Rückkehr zum aktiven Reigenfahren wurde sie von Anne Schlößer als „Kunstradsportlerin des Jahres“ geehrt.

(StadtSpiegel)