| 12.43 Uhr

Zwei Kinder bei Unfall auf dem Schulweg schwer verletzt

Anrath. Bei einem Verkehrsunfall, an dem nur Radfahrer beteiligt waren, zogen sich zwei Kinder schwere Verletzungen zu. Am Montagmorgen, 19. September, um 8 Uhr, waren eine 13-jährige Schülerin und ein 13-jähriger Schüler (beide aus Willich) mit ihren Fahrrädern unterwegs zur Schule. Sie fuhren auf dem Radweg der Neersener Straße aus Richtung Neersen in Richtung Anrath. Als die Schülerin auf den Grünstreifen geriet, versuchte sie, wieder auf den Radweg zu gelangen. Dabei stürzte sie und ihr Begleiter, der kurz hinter ihr fuhr, konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen das gestürzte Mädchen. Beide zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Mütter der beiden Verunfallten wurden benachrichtigt und erschienen noch am Unfallort. Beide Kinder trugen keinen Fahrradhelm. Von Kellys Grammatikou

Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat unter Telefon 02162/377–0 in Verbindung zu setzen.

(StadtSpiegel)