| 16.52 Uhr

Zurück in den Beruf?

Zurück in den Beruf?
Britta Bäcker, Beauftragte der Agentur für Arbeit Krefeld für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. FOTO: Agentur für Arbeit
Niederrhein. Am 27. Januar gibt es bei der Agentur für Arbeit die nächste Gesprächsrunde zum Thema „Mama will beruflich wieder durchstarten“. Von Alexander Ruth

Beim Wiedereinstieg nach einer Familienphase sind die ersten Fragen oft dieselben. Wichtig zu wissen: „Sie sind mit ihren Überlegungen nicht allein!“ Typische Gedanken sind: „Habe ich noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt?“, „Wie bekomme ich Beruf und Familie unter einen Hut?“ oder „Wie gestalte ich meine Bewerbung?“

Wer das Marketing in eigener Sache noch weiter optimieren möchte, kann in die Agentur für Arbeit kommen und sich beraten lassen. Die Expertin, Britta Bäcker, gibt in einer Gesprächsrunde wertvolle Tipps und verrät, wie man bei Unternehmen punkten kann, wenn man nach einer Familienphase beruflich wieder Fuß fassen möchte.

Britta Bäcker rät: „Bereiten Sie sich auf jeden Fall gut auf den Wiedereinstieg vor. Bei der Rückkehr in den Beruf handelt es sich um einen Prozess, der Schritt für Schritt gegangen werden muss. Eine gute Informationsquelle bietet das Lotsenportal www.perspektive-wiedereinstieg.de , welches vom Bundesfamilienministerium und der Bundesagentur für Arbeit entwickelt wurde. Der anonyme Wiedereinstiegs-Check stellt Fragen zur Lebenssituation. Am Ende erhalten die Teilnehmerinnen Tipps, die zu ihrer Situation passen. „Und der Wiedereinstiegsrechner zeigt ihnen und der Familie, dass sich ihr beruflicher Wiedereinstieg lohnt.“

Die nächste Veranstaltung findet am Mittwoch, 27. Januar, um 9 Uhr in der Agentur für Arbeit statt. Wenn Interesse besteht, planen Interessierte bitte zweieinhalb Stunden ein. Weitere Informationen gibt’s bei Britta Bäcker unter 02151 92–2412 oder per E-Mail über Krefeld.BCA@ arbeitsagentur.de.

(Report Anzeigenblatt)