| 13.52 Uhr

Ziel: 400 Mitglieder

Ziel: 400 Mitglieder
Präsident Johannes Bäumges (l.) mit den Jubilaren der Bruderschaft und dem Königshaus. FOTO: max
Schiefbahn (MK). Die fast immer einstimmigen Wiederwahlen von Präsident Johannes Bäumges, dem 2. Geschäftsführer Alexander Klingspohn, Kassierer Marcel Görtz sowie der Beisitzer Thomas Molls, Stefan Kröppel, Ralf Schiffer und Stefan Strasser zeugten bei der Jahreshauptversammlung von der guten Stimmung in der St. Johannes Bruderschaft Niederheide. Von Lutz Schütz

Renovierungsarbeiten an Niederheider Hof, der Schießanlage und einem Haus der Bruderschaft werden weitere Instandsetzungen folgen. Zudem wird auf dem Festplatz der Bruderschaft in diesem Jahr mit der Firma Oellers ein neuer Zeltwirt Einzug halten, der ein Zelt mit separatem, überdachtem Biergarten und Sektbar verspricht.

Bäumges erläuterte zudem Pläne, das Zelt wieder mit dem Rummel auf dem alten Festplatz zusammenzuführen, um so mehr Atmosphäre zu erzeugen. Jungschützenmeister Matthias Wolf berichtete über das Vorhaben des Nachwuchses, in Eigenleistung und in enger Zusammenarbeit mit dem Martinskomitee eine Feuer- und Grillstelle auf dem Festplatz zu errichten. Er kündigte zudem an, dass ein neuer Tellschützenzug gegründet werden soll (Weitere Informationen dazu unter www.johannes-bruderschaft.de).

Für das Jahr 2018 gab Präsident Johannes Bäumges das Ziel aus, die Marke von 400 Mitgliedern zu erreichen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden außerdem zahlreiche Mitglieder für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft in der St. Johannes-Bruderschaft Niederheide geehrt.

(Report Anzeigenblatt)