| 14.32 Uhr

XCOM AG öffnet die Türen

Anrath. Ende Januar 2015 hat das Unternehmen XCOM AG die Anrather Alleeschule bezogen, nachdem das ortshistorisch wichtige Gebäude acht Monate lang zu einem Bürogebäude umgebaut worden war. Die Räume wurden entkernt, saniert und auf den Stand der Technik gebracht. Von Lutz Schütz

An der Fassade und den Fenstern, wurde allerdings – nach Absprache mit dem Bauamt der Stadt Willich – nichts verändert. Aktuell arbeiten rund 37 Mitarbeiter der XCOM Gruppe in den neuen Büroräumen.

Damit sich die Anrather ein eigenes Bild von den Umbauten im Innern machen können, lädt die XCOM AG alle Interessierten am Sonntag, 10. Mai von 12 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen führen Mitarbeiter des Unternehmens gerne durch die Alleeschule, erläutern die vorgenommenen Baumaßnahmen und informieren über die Unternehmensgruppe. Parallel dazu präsentiert die XCOM AG vor dem Haupteingang das mobile Bezahlsystem „kesh“. Bei einer Glücksrad-Aktion können Passanten Preise gewinnen, zudem werden kesh-Gutscheine verteilt, die bei teilnehmenden Händlern des Brunnenfests oder in der der Hausbrauerei Schmitz Mönk eingelöst werden können. Zudem ruft die XCOM AG alle Anrather dazu auf, ein altes Foto der Alleeschule mitzubringen und gegen eine XCOM AG Tasse zu tauschen. So soll die Historie und der Wandel der alten Schule dokumentiert werden. Einige Impressionen von früher, die sich bereits im Besitz des Unternehmens befinden, werden zudem bereits am Tag der offenen Tür gezeigt. Ein Luftballon-Wettbewerb, bei die Besucher aufgerufen sind, eine Grußkarte auf die Reise zu schicken, rundet dies ab. Die Karte, die vom weit entferntesten Ziel zurückgeschickt wird, gewinnt einen tollen Preis.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige