| 12.52 Uhr

Willicher Bürger planen mit

Nächster Schritt zur Umgestaltung des Willicher Marktplatzes: Vier Planungsbüros werden am 4. und 5. Mai unter Einbeziehung der Anregungen der Willicher Bürger Vorschläge erarbeiten, wie der Platz im Schatten von St. Katharina zukünftig aussehen soll. Von Lutz Schütz

Stadt Willich (stz).

Bis Ende März hatte das Team der „Stadtschmiede“ an Markttagen und in Gesprächen mit Interessengruppen Anregungen zur Umgestaltung des Marktplatz gesammelt. Daraus wurde eine Zusammenfassung erstellt, die man im Internet (www.stadtschmiede-willich.de) nachlesen kann. Aufgrund der Vielfalt konnten nicht alle Anregungen eins zu eins übertragen werden, aber das Team der „Stadtschmiede“ hat sich nach Kräften bemüht, jede Meinung zu berücksichtigen.

Am 4. und 5. Mai werden vier ausgewählte Planungsbüros („KLA Kiparlandschaftsarchitektur“ aus Duisburg, „Fischer Landschaftsarchitekten“ aus Bonn, „Kraftraum“ aus Krefeld und „DTP Davids, Terfrüchte & Partner“ aus Essen) vor Ort in der Willicher Innenstadt sein und Konzepte zur Umgestaltung des Marktes erarbeiten. Technische und rechtliche Rahmenbedingungen, die Anregungen der Bürger und der Mehrheitsbeschluss für einen autofreien Markt bilden die Grundlagen für die Planer.

Am Ende dieser „Planungswerkstatt“ werden die Büros ihren Zwischenstand vorstellen. Diese öffentliche Präsentation am Dienstag, 5. Mai, um 18.30 Uhr in der Aula der Kolpingschule an der Schiefbahner Straße ist als erneute Möglichkeit für die Bürger gedacht, mit den Stadtplanern deren Vorschläge zu diskutieren.

Nach einer Nachbearbeitungszeit ist am Montag, 18. Mai, um 17 Uhr in den Räumen der Stadtwerke an der Brauereistraße die „öffentliche Abschlusspräsentation“. Diese finalen Entwürfe der Büros werden von eine Kommission bewertet. Über den siegreichen Entwurf wird der Rat abschließend beraten. In der zweiten Jahreshälfte wird dann die Ausbauplanung für den Markt erarbeitet.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige