| 09.02 Uhr

Willich startet mit Humor ins Jahr 2015

Das vergangene Jahr verlief äußerst turbulent für Willich. Doch das gerade angebrochene Jahr 2015 verspricht mindestens ebenso viele Veränderungen und Neuerungen für die Stadt.

Den Bürgern und Stadtverordneten von Willich kam die ruhige Weihnachtszeit gerade recht. Denn 2014 war für die Stadt ein ereignisreiches Jahr. Mit der Fertigstellung des Anrather Ortskerns im April wurde das Bauprojekt abgeschlossen und die Stadt wieder einmal verschönert. Doch auch herbe Rückschläge zeichneten das vergangene Jahr. Die Schließung des Katharinen-Hospitals im Juni sowie der Fortgang der Intendantin der Neersener Schlossfestspiele zum Ende der Spielzeit hinterließen große Lücken. Diese gilt es nun 2015 tatkräftig anzupacken. Im Katharinen-Hospital wohnen seit Heiligabend die ersten Asylbewerber. Ob das Gebäude für längere Zeit als Notunterkunft des Landes NRW dienen wird, ist noch nicht abzusehen und auch nicht, welche Auswirkungen dies auf die Asylbewerberunterkunft in der Lerchenfeldstraße in Anrath hat.

Unweit des Hospitals haben im Willicher Zentrum die Kanalbauarbeiten am Kaiserplatz begonnen. Damit kommt die Umgestaltung des Platzes in Gange, die voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen sein soll. Die Umbauarbeiten am Marktplatz werden wohl nicht mehr in diesem Jahr beginnen. Allerdings ist das Thema 2015 noch nicht vom Tisch. Bevor es richtig losgehen kann, müssen ein Gestaltungswettbewerb und die Arbeiten für den Marktplatz ausgeschrieben werden. Doch neben allen Planungen und Umbauarbeiten bleibt in Willich auch noch genügend Zeit zum Feiern. Die vielen Vereine und Verantwortlichen planen bereits akribisch die Veranstaltungen für das nächste Jahr.

Dabei gibt es eine Menge zu tun. Flyer und Eintrittsbänder sind schnell erstellt, denn eine Online Druckerei wie xposeprint bietet zahlreiche Services an, die eine individuelle Gestaltung, z.B. mit Firmenlogo oder eigens gewähltem Farbdesign, ermöglichen. Die Suche nach einer geeigneten Location und musikalischen Highlights dauert meist umso länger. Fast fertig mit den Vorbereitungen sind jedoch die städtischen Karnevalsvereine, denn die Saison beginnt bereits Anfang Januar. Am 10. Januar eröffnet das Willicher Prinzenpaar Wolfgang I. und Sabine II. gemeinsam mit der Prinzengarde die Narrensaison beim 37. Prinzenbiwak im Kaisersaal. Darauf folgt am 24. Januar die Galasitzung der Gesellschaft Edelweiß. Auch in den Stadtteilen Schiefbahn, Anrath und Neersen sind die Narren in der Karnevalszeit wieder los und sorgen für buntes Treiben. IMG_1299 Bildrechte: Flickr IMG_1299 Citanova Düsseldorf CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten