| 18.32 Uhr

Wanderpokal gewonnen

Wanderpokal gewonnen
Leandro, Vera und Carla (v.l.) von der Astrid-Lindgren-Schule in Schiefbahn nehmen den Rolf-Richter-Wanderpokal für die erfolgreichste Schule im Sportabzeichen-Wettbewerb entgegen. Angelika Feller, Vorsitzende des Kreissportbund Viersen, gratuliert Sportlehrerin Silke Hohlstein-Terwesten. FOTO: Rouven Soyka
Stadt Willich. Mit Ehrgeiz und Ausdauer haben sie ihr sportliches Können in Disziplinen wie Weitsprung, Ballwurf oder Schwimmen unter Beweis gestellt. Für ihre Leistungen haben Schüler aus dem Kreises Viersen jetzt den verdienten Lohn in Form von Urkunden, Preisen und Pokalen bekommen. Durch den dritten Sieg in Folge darf die Astrid-Lindgren-Schule in Schiefbahn den Rolf-Richter-Wanderpokal für die meisten Sportabzeichen behalten. Von Lutz Schütz

„Ihr habt mit euren Leistungen gezeigt, welche körperliche Fitness und sportliche Vielseitigkeit in euch steckt. Die Auszeichnungen habt ihr euch verdient“, sagte Angelika Feller, Vorsitzende des Kreissportbunds Viersen. Sie beglückwünschte die Schüler zu ihren Erfolgen.

Bei der Aktion Laufabzeichen siegte in diesem Jahr die Erich-Kästner-Schule Boisheim vor der Astrid-Lindgren-Schule Willich und der Katholischen Grundschule Kaldenkirchen. In der Kategorie der weiterführenden Schulen setzte sich das Gymnasium Thomaeum Kempen vor der Liebfrauenschule Mülhausen und dem St. Bernhard Gymnasium Willich durch. Beste Förderschule war die Gereonschule des Förderzentrums Ost. Zehn Grundschulen, eine Förderschule und drei weiterführende Schulen erhalten je 100 Euro für ihre Teilnahme am Wettbewerb.

Mehr als 12 700 Schüler erhielten für ihre Teilnahme an den Dauerläufen über 15 oder 30 Minuten eine Urkunde.

In diesem Jahr haben sich 21 Schulen am Sportabzeichen-Wettbewerb beteiligt. Über 1 706 Schüler schafften ein Abzeichen. Die erfolgreichsten elf Schulen wurden zur Siegerehrung in das Forum am Kreishaus eingeladen. Ganz vorne landete die Astrid-Lindgren-Schule in Schiefbahn vor der Städtischen Katholischen Grundschule Wiesenstraße Kempen und der Gemeinschaftsgrundschule Vorst Amselstraße. Beste Förderschule war die Franziskusschule Süchteln.

Als Belohnung erhielten die Schulen Geldpreise im Wert von 50 bis 150 Euro. Das Siegerteam der Astrid-Lindgren-Schule Willich durfte sich zudem über den Gewinn des Rolf-Richter-Wanderpokals freuen. Nach drei siegreichen Jahren in Folge dürfen sie den großen Pokal jetzt sogar behalten.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige