| 17.43 Uhr

Uni-Team sucht dringend Pflege- & Hilfebedürftige

Uni-Team sucht dringend Pflege- & Hilfebedürftige
Stadt Willich. Das Pilot- und Forschungsprojekt KOPHIS „Kontexte von Pflege- und Hilfebedürftigen stärken“ geht in eine nächste Runde. In der Woche vom 12. bis 16. Juni werden Forscherinnen der Freien Universität Berlin in Willich unterwegs sein, um Personen zu ihren Bedürfnissen im Alltag und in Krisensituationen zu befragen. Neben Gruppenbefragungen, die beispielsweise am Dienstag, 13. Juni, um 15 Uhr in der Begegnungsstätte in Neersen oder am Freitag, 16. Juni, um 14 Von Lutz Schütz

Uhr in der Begegnungsstätte in Schiefbahn stattfinden, gibt es auch die Möglichkeit als Privatperson teilzunehmen.

Die Forscherinnen der Freien Universität Berlin möchten Menschen und deren Angehörige befragen, die in Alt-Willich, Anrath, Schiefbahn oder Neersen wohnen und in irgendeiner Form Hilfe oder Unterstützung im Alltag annehmen. Es geht den Forscherinnen darum, herauszufinden, wie gut die Betroffenen im Alltag zurechtkommen und inwieweit sie auf Notsituationen vorbereitet sind.

Das Forschungsteam bietet allen Interessenten an, gemeinsam mit ihnen den Fragebogen entweder zu Hause oder an einem anderen gewünschten Ort auszufüllen – hierzu benötigen die Befragten keinerlei Vorkenntnisse.

Das Team der Freien Universität Berlin sucht noch dringend Teilnehmer für die Befragung, um im Projekt die Perspektive der Anwohner in Zentrum stellen zu können. Interessenten wenden sich an Andrea Jungmann, Leiterin der Forschungsgruppe, Telefon 030/838 70966 (E-Mail:

andrea.jungmann@fu-berlin.de).

(Report Anzeigenblatt)