| 09.30 Uhr

Tiere vor der Kamera

Tiere vor der Kamera
Sabrina (li.) und Jeannette wissen genau, wie sie die Schätze aus dem Tierschutzverein Meerbusch in Szene setzen müssen. Hund „Schoko“ allerdings hat längst ein schönes Zuhause. Aber fürs Foto machte er gerne mit. FOTO: ho
Tierschutz ist für den Extra-Tipp Willich schon seit vielen Jahren ein wichtiges Thema. Wöchentlich stellen wir Ihnen Hunde, Katzen und Kleintiere des Vereins Tierschutz für Willich in unserer Rubrik „Tier der Woche“ vor. Jetzt können Sie viele süße Tiere – auch aus der Umgebung – sogar in Aktion sehen. Dank der Videotierhilfe. Von Lutz Schütz

Stadt Willich (kg/ho).

„Ich wollte schon immer im Tierschutz aktiv werden“, sagt Sabrina Gehrmann, die Gründerin der Videotierhilfe. „Von Beruf bin ich Mediengestalterin. Also habe ich gedacht, ich mache das, was ich am besten kann.“ Und das sind kurze Filme über die Tiere in den Tierheimen der Region.

Erfahrungen konnte Tierliebhaberin Sabrine Gehrmann bereits mit dem benachbarten Tierheim in Düsseldorf Rath sammeln. Seit einem halben Jahr arbeitet sie mit ihrem Team mit dem Tierheim zusammen. Durch die Videotierhilfe konnten so bereits viele Tiere vermittelt werden.

Auch für Willich soll nun etwas Vergleichbares auf die Beine gestellt werden. Tiere, die beim Verein Tierschutz für Willich Zuflucht gefunden haben, sollen zukünftig nicht nur als „Tier der Woche“ in unserer Zeitung publiziert werden, sondern auch noch gleich in einem Videofilm auf der Internetseite des Extra-Tipps-Willich. Außerdem werden Notfälle aus benachbarten Tierheimen gezeigt.

Sabrina Gehrmann hat inzwischen ein zehnköpfiges Team für die Videotierhilfe zusammen. Alle arbeiten zur Zeit ehrenamtlich für das Projekt, in dem noch viel Potenzial steckt. „Wir wollen nicht nur Tier-Porträts machen, sondern auch informative Berichte zum Beispiel über Tierhaltung oder die richtige Ernährung.“

(Report Anzeigenblatt)