| 11.12 Uhr

Thermografiebefliegung

Stadt Willich. In der Nacht vom 19. auf den 20. Februar hat die auf diesen Winter verschobene Thermografiebefliegung des Willicher Stadtgebietes stattgefunden. Dabei wurden mittels einer Wärmebildkamera die Oberflächentemperaturen aller Dachflächen erfasst, um anhand der so gewonnen Daten mögliche Wärmeverluste erkennen zu können. Von Lutz Schütz

Durchgeführt wurde die Befliegung von der Firma ILV-Fernerkundung aus Berlin.

In einem nächsten Schritt werden nun die Bilddaten aufbereitet, um in das städtische Geoinformationssystem eingearbeitet werden zu können. Voraussichtlich ab Sommer diesen Jahres können auf Antrag anschließend die Wärmebilder mit den einzelnen Flurstücken verschnitten werden und interessierte Eigentümer aus Willich eine thermografische Luftaufnahme ihres Gebäudes von der Stadt erhalten.

Für eine möglichst genaue Interpretation der Wärmebilder wird allen Interessenten empfohlen, sich zu merken, ob in der Befliegungsnacht das Dachgeschoss ihres Hauses beheizt war.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige