| 11.32 Uhr

Taschengeldbörse bringt Alt und Jung zusammen

Stadt Willich. Seit einigen Monaten hat die Viersener Taschengeldbörse VITA eine kleine Schwester. Unter dem Dach des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen gibt es nun auch in Willich dieses Angebot. Von Lutz Schütz

Die Willicher Taschengeldbörse vermittelt kostenlos engagierte und zuverlässige Schüler ab 14 Jahren an Senioren, die sich Entlastung und Hilfe im Alltag wünschen und einfache, ungefährliche und unregelmäßige Arbeiten zu erledigen haben. Das empfohlene Taschengeld beträgt 5 Euro pro Stunde.

15 Senioren haben das Angebot bereits genutzt. Zum Beispiel konnten Computer-Probleme mit vereinten Kräften von „Alt und Jung“ behoben werden. Auch bei Gartenarbeiten oder leichten Haushaltstätigkeiten wird die Hilfe der Jugendlichen gerne in Anspruch genommen. Einige Senioren erledigen ihre Einkäufe gelegentlich in Begleitung von Schülern der Willicher Taschengeldbörse.

An engagierten Jungen und Mädchen mangelt es nicht. Bereits 17 Jugendliche befinden sich in der Vermittlungsdatei der Willicher Taschengeldbörse.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Taschengeldbörse koordinieren die Vermittlung von Jobangeboten und Jobgesuchen. Interessierte Senioren und Jugendliche können sich montags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr im Büro des Caritasverbandes auf der Hochstraße 67 in Willich-Schiefbahn unverbindlich informieren (Telefon: 02154 413272 oder im Internet unter www.tgb-willich.de).

(StadtSpiegel)