| 10.00 Uhr

Tafel bedankt sich

Stadt Willich. Auf die Spendenbereitschaft der Willicher Bürger war auch dieses Jahr wieder Verlass! Von Kellys Grammatikou

Die Willicher Tafel hatte in der Vorweihnachtszeit um Spenden von Dauerlebensmitteln für ihre mittlerweile über 1000 Kunden (ca. 500 Haushalte) gebeten. Die Anzahl der Tafelkunden ist in den letzten Monaten enorm gestiegen, alleine in den Monaten November und Dezember wurden 55 Haushalte (109 Personen, davon 38 Kinder) neu bei der Willicher Tafel aufgenommen.

Neben Kaffee, Tee, Nudeln, Konserven und Gebäck, die sich an den Aktionstagen in den vier verschiedenen Annahmestellen stapelten, spendeten die Bürger auch vegetarische Produkte oder ausländische Spezialitäten wie Couscous oder Bulgur, um auf die vielfältigen Nahrungsgewohnheiten besser eingehen zu können. Geschätzte 4,5 t Dauerlebensmittel kamen zusammen und die Freude und die Dankbarkeit über die enorme Spendenresonanz war bei den Veranstaltern und natürlich auch bei den Beschenkten riesengroß. Schulen, Kindergärten, Vereine, Firmen und Privatpersonen unterstützten bereitwillig die neu gestaltete Weihnachtsaktion, um ihren bedürftigen Mitmenschen zur Weihnachtszeit eine Freude zu bereiten. Rund 500 Weihnachtstaschen konnten gut bestückt werden und nach und nach an die Kunden der Willicher Tafel verteilt werden.

50 Mitarbeiter leisteten etwa 450 Stunden Sondereinsätze, um die Weihnachtsaktion zu bewältigen, inklusive der Arbeitsstunden der DPSG Pfadfindergruppe St. Katharina Stamm Willich, die an einem Tag tatkräftig mit anpackte.

(StadtSpiegel)