| 17.52 Uhr

Stimmungsvoller Treff

Stimmungsvoller Treff
Zum Gelingen des Weihnachtstreffs tragen viele bei. Die Katholische Bücherei öffnet am Samstag, Peter Wynands zeigt historische Fotos in der „Stadtschmiede“, und der Chor die „Tonköpfe“ sowie die Musikschule dal segno sorgen für stimmungsvolle Musik. FOTO: Schütz
Willich. Aus der Winterwelt ist der Weihnachtstreff geworden. Dies soll den Neuanfang betonen, der mit der Veranstaltung am zweiten Adventswochenende verbunden ist. Lieber klein, aber dafür betont weihnachtlich, als groß, bunt und laut heißt zukünftig die Devise. Von Lutz Schütz

„Am zweiten Advents-Wochenende erstrahlt Willich im Lichterglanz“, so Citymanagerin Christel Holter bei der Vorstellung des Programms. Denn bei der Premiere übernimmt die Stadt die Organisation. Dies erfolge im Rahmen des integrierten Handlungskonzeptes zur Stärkung des Marktplatzes in der dunklen und damit frequenzschwächeren Zeit, so Holter. Der Willicher Weihnachtstreff werde als Veranstaltung in Ergänzung zu den bewährten Weihnachtsmärkten in den anderen Stadtteilen am zweiten Adventswochenende erstmalig durchgeführt – in Zusammenarbeit mit dem Werbering Willich.

In festlich geschmückten, einheitlichen Holzhütten werden lokale Unternehmen von Freitag bis Sonntag Angebote rund um das Thema Weihnachten auf dem Markt präsentieren. Eine der Hütten wird UNICEF, der Organisation für Kinder, zur Verfügung gestellt. Den Organisatoren des Willicher Weihnachtstreffs war es wichtig, ein „traditionell weihnachtliches Event auf dem Marktplatz auszurichten“. Die imposante Kirchenfassade im Hintergrund trägt natürlich sehr zum stimmungsvollen Ambiente bei.

In den Hütten (Öffnungszeiten: Freitag 15 bis 20, Samstag 11 bis 20 und Sonntag 12 bis 18 Uhr) sind mit von der stimmungsvollen Partie: die Vinothek Hesker aus Schiefbahn, das Wollstübchen Gisela Hohmann, der Werbering Willich mit Brüsseler Waffeln am Stiel, pure! die Gewürzmanufaktur mit Teeausschank, UNICEF mit Weihnachtskarten, „Glückspilz“ aus Wekeln, „Blumen und Ambiente“ Ingrid Poßberg sowie Martin Krämer von der „Hött“. Auch dabei ist das Cocktailmobilchen von Martin Stocks (Dreirad-Events), das unter anderem Irish Coffee, heißen Caipirinha und Lumumba anbieten wird.

Dankbar ist die Citymanagerin Werner Zenz vom Einrichtungshaus xxs, der durch die Leihgabe von Leuchtobjekte hilft, den Treff zu illuminieren und zudem für komfortable Sitzgelegenheiten sorgt: Er sponsert zwei Outdoor-Sitzsäcke und stellt seine Wohlfühl-Wärmebank – beheizt

mit Teelichtern – auf dem Markt zur Verfügung.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige