| 11.53 Uhr

Spenden für die Schmetterlingsinsel

Stadt Willich. Die NABU-Gruppe Willich sucht noch Naturretter, die die „Schmetterlingsinsel“ finanziell unterstützen. Von Alexander Ruth

Da Schmetterlinge, Bienen und alle Insekten durch ein immer knapper werdendes Nahrungsangebot und durch den Einsatz verschiedenster Pestizide weiter erschreckend abnehmen, möchte die NABU-Gruppe Willich mit Projekt „Schmetterlingsinsel“ auf die Dramatik des Insektensterbens aufmerksam machen.

„Da wir zwar vieles, aber nicht alles alleine mit unseren Aktiven der NABU-Gruppe Willich schaffen können, sind wir auf finanzielle Hilfe angewiesen. Mit dem Projekt Schmetterlingsinsel wollen wir dem Artensterben von Schmetterlingen, Wildbienen, Hummeln und Insekten entgegenwirken“, sagen die Mitglieder des NABUs.

Die Volksbank Mönchengladbach unterstützt dieses Projekt bei jeder Einzelspende ab 5 Euro mit 10 Euro zusätzlich. Unter www.voba-mg.viele-schaffen-mehr.de kann jeder per Giropay, Lastschrift oder Kreditkarteneinzug das Projekt unterstützen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, auf das NABU-Spendenkonto (IBAN: DE72 3205 0000 0057 0011 90) mit dem Zusatz „Schmetterlingsinsel NABU-Willich“ zu spenden.

Als ein „Dankeschön“ für Spenden ab 100 Euro wird es ein schönes Wildbienenhotel geben, das jeder entweder im Garten oder auf den Balkon aufhängen kann. Wildbienen, die in diesen Hotels ihre Brut legen, stechen nicht, da sie als Solitärbienen keinen Staat zu verteidigen haben.

(Report Anzeigenblatt)