| 17.12 Uhr

Sommernachtsparty zum Auftakt

Sommernachtsparty zum Auftakt
Die bekannte Coverband „La Vida“ will am Freitagabend bei der Sommernachtsparty der Niederheider Schützen wie in den Vorjahren ein musikalisches Feuerwerk starten. FOTO: Band
Schiefbahn. Mit einem echten Knaller startet Niederheide am 15. August ins Jubiläumsjahr. Mit 90 Jahren ist die Bruderschaft noch sehr jung, aber auch sehr dynamisch. Dies zeigt sich am Freitag bei der Niederheider Sommernachtsparty gleich dreifach. Von Lutz Schütz

Die Live-Band „La Vida“ rockt den Abend auf dem riesigen Festplatz. Als Stargast ist in diesem Jahr Mary Jane-Interpret Juergen Peter mit von der Party und als optischer Höhepunkt des Abends wird gegen 22 Uhr das große Höhenfeuerwerk gezündet.

Am Samstag kommen dann neben den Partygängern auch die Schützen zu ihrem Recht. Vom Niederheider Hof geht es zunächst zum Maiensetzen, bevor um 17 Uhr in der Klosterkirche St. Bernhard die Gedenkmesse für die Lebenden und Verstorbenen der Bruderschaft zelebriert wird. Für die passende klangliche Untermalung sorgen neben den Musikzügen auch die Männergesangsvereine Cäcilia und Eintracht. Auf dem Paradeplatz am Niederheider Hof, der seit einigen Jahren nach dem Ehrenpräsidenten Hans Brocker benannt ist, beginnt um 18.15 Uhr dann die Vorparade. Ab 19 Uhr öffnet das Festzelt seine Tore zum Ball der Zugkönigspaare. Die musikalische Unterhaltung garantiert an diesem und den folgenden Abenden der „Sound Convoy“.

Auch der Sonntag beginnt am Niederheider Hof. Von dort ziehen die Schützen zum Ehrenmal, wo im Gedenken an die verstorbenen Schützenbrüder um 10.15 Uhr ein Kranz niedergelegt wird. Danach treten die Schützen um 10.30 Uhr zur Wachparade am Niederheider Hof an. Beim anschließenden Frühschoppen mit dem Blasorchester des TV Jahn Bockum stehen traditionell verdiente Schützen im Mittelpunkt. Sie werden mit Auszeichnungen des Bundes geehrt. Nach der Mittagspause startet um 15.45 Uhr der Festzug mit Kutschen und Blumenhörnern durch die Honschaft, der um 18 Uhr in der Königsparade gipfelt. Anschließend wird im Festzelt der Niederheider Tanzabend gefeiert.

Mit dem Königsvogelschießen zeichnet sich am Montag ab 10 Uhr das Ende der Regentschaft von S.M. Marcus I. Schreiber ab. Wer wird wohl Nachfolger?

Während draußen die Schützen dem Ende des Königsvogels entgegenfiebern, treffen sich im Festzelt die Niederheider Senioren. Jeder Gast ab 60 Jahren darf sich über zwei Freibiere freuen und wird von der Schützenkapelle Harmonie Schiefbahn unterhalten.

Das Regiment tritt erst um 17.30 Uhr wieder am Niederheider Hof zur großen Königsgalaparade (18 Uhr) an. Höhepunkt des Königsgalaballes ist dann um 23 Uhr die Krönung des neuen Monarchen, womit der offizielle Teil des Festes endet. Natürlich feiern die Schützen anschließend noch ausgiebig weiter.

(StadtSpiegel)