| 11.51 Uhr

Shopping-Paradies Willich

Shopping-Paradies Willich
Die Gewinner der Genießertour haben sich alle eine kreative Ergänzung des Satzes „Ich bin gerne Heimatshopper, weil...“ einfallen lassen. FOTO: Schütz
Stadt Willich. Heimat shoppen einmal anders: Das Citymanagement der Wirtschaftsförderung veranstaltete am Freitagnachmittag die Genießertour „Willich erfahren – offline genießen“. Von Lutz Schütz

Von Fachgeschäft zu Fachgeschäft ging es durch alle Ortsteile. Dabei unterhielt Stadtarchivar Udo Holzenthal die Teilnehmer (Gewinner eines Wettbewerbs des Citymanagements) mit Anekdoten aus der Stadthistorie.

Los ging die Fahrt um 16.30 Uhr in der Vinothek Hesker in Schiefbahn in einem Kleinbus der Firma Brings. Über Neersen (Blumen ITO, Haushalts- und Eisenwaren Gartz), Anrath (Juwelier Stevens, Anrather Bückerecke) und Willich (Bäckerei & Konditorei Greis, XXS-Einrichtungshaus) ging es dann zurück nach Schiefbahn (Höppner Mode, Q-Linaria).

„Dass es das noch gibt“, hatte es dem Schiefbahner Peter Münch vor allem die Uhrmacherwerkstatt des Juwelier Stevens in Anrath angetan. Katharina Bongartz aus Neersen fand hingegen die Einblicke in die Backstube der Willicher Bäckerei Greis interessant: „Das ist noch handwerkliche Tradition. Vieles wird noch nach den Rezepten des Urgroßvaters gebacken.“

„Tolle Geschäfte! Super ausgesucht“, lobte Regina Schmitz aus Schiefbahn die Organisatorinnen Christel Holter und Ursula Preuß.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige