| 12.52 Uhr

Sexuelle Belästigung in Schwimmbad

Willich. Eine 27-jährige Frau aus Korschenbroich wurde am Dienstag gegen 21 Uhr Opfer eines sexuellen Übergriffs in der „Bütt“. Der Tatverdächtige, ein 29-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz, wurde an Ort und Stelle vorläufig festgenommen. Er bestritt sexuelle Motive. Die Frau war dabei, sich in einer der Umkleidekabinen umzuziehen. Dabei bemerkte sie, dass ein Mann aus der Nachbarkabine den Spalt unter der Trennwand nutzte, um sie dabei zu beobachten. Die Frau rief laut um Hilfe. Sofort eilten Bademeister und andere Gäste herbei und hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. „Es handelt sich bei dem Mann um einen bislang in Deutschland unbescholtenen Mann, der angibt, erst vor wenigen Tagen aus Berlin nach Willich gekommen zu sein, um hier einen Freund zu besuchen“, so die Polizei. In seiner Vernehmung gab der Mann zu, in die Nachbarkabine geschaut zu haben. Er bestritt aber die sexuelle Motivation, sondern gab an, irrtümlicherweise geglaubt zu haben, dass sich in der Nachbarkabine sein Freund befände, den er habe erschrecken wollen. Die Polizei bedankt sich für das sofortige Einschreiten bei den couragierten Zeugen und Ersthelfern. Die Ermittlungen dauern an. Von Alexander Ruth
(Report Anzeigenblatt)