| 11.11 Uhr

Sebastianer regieren vier Tage

Sebastianer regieren vier Tage
Die Paraden des Schützenregiments entlang der Ehrentribüne an der Hochstraße, auf dem das Königshaus mit seinen Gästen steht, gehören neben den großen Bällen im Festzelt zu den Höhepunkten des Schiefbahner Schützenfestes. FOTO: Kunze
chiefbahn. „Wenn et Trömmelche jeht ...“, dann steht ganz Schiefbahn parat. Am Samstag kommender Woche locken Trömmelchen und Flöte zuerst die Bewohner des Hubertusstiftes in den Innenhof, wo die Schützen um 14.30 Uhr mit einem Platzkonzert ihr großes Fest beginnen Von Lutz Schütz

Von dort geht es zur Hubertusstraße, um die stolze Königsmaie zu errichten, damit auch jeder weiß, wo König Frank Göllner mit seiner Königin Angie lebt. Anschließend sammelt sich das Regiment zur Vorparade, die um 17.30 Uhr auf der Hochstraße an der Ehrentribüne vorbei führt. Rund 850 Schützen und 300 Musiker sind an den Festtagen auf Schiefbahns Straßen und dem Paradeplatz unterwegs. Ab 20 Uhr spielt dann die Gruppe „Heavens Club“ im Festzelt auf dem Jahnplatz zum Ball der Zugkönige auf.

Der Sonntag, 19. Juni, beginnt traditionell auf dem Schiefbahner Friedhof an der Bruchstraße. Um 8.30 Uhr beginnt hier der Feldgottesdienst für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der Sebastianus-Bruderschaft. Mit der Morgenparade und der Präsentation der Zugkönige um 9.45 Uhr stehen dann die Majestäten wieder im Mittelpunkt. Das anschließende Ehrungskonzert im Zelt (11 Uhr) gestaltet dann das Blasorchester der Stadtwerke Krefeld.

Eine Mittagspause dient der Stärkung der Truppe, bevor um 16 Uhr die Wachparade Höhepunkt des Tages ist. Stolze 65 Züge und Musikzüge marschieren hierzu auf. Vor der königlichen Tribüne zieht die Wache nach gekonntem Muster auf, bevor an die Zugführer die Parole ausgegeben wird. Zugleich ziehen die prächtigen Füllhörner auf und die Zuschauer können sich an einer großen Musikshow im Stile der Marching Bands erfreuen. Danach beginnt der große Festzug durch Schiefbahn. Zurück im Zelt wird der Königs- und Schützenball mit der Band „Heavens Club“ gefeiert.

Der Montag startet ganz gemächlich mit einem Musikalischen Frühschoppen. Ab 10 Uhr spielen das Blasorchester des TV Jahn Bockum und die Original Nierstaler zur Unterhaltung auf. Als großes Schauspiel folgt um 11 Uhr der Einzug der Jungschützenabteilung mit rund 150 Mitgliedern aus allen Zügen des Regimentes. Nach der Mittagspause gibt es bei der Königsgalaparade wieder etwas zu staunen. Diesmal sind nämlich alle Damen und Hofdamen des Königshauses nicht nur bei der Parade um 16.45 Uhr, sondern auch im Festzug zu sehen. Die Ereignisse des Tages werden abends beim Galaball mit der Gruppe „California Blue“ eifrig diskutiert.

Mit dem Königsvogelschuss am Dienstag, 21. Juni, endet die Regentschaft von Frank und Angie Göllner. Ab 15 Uhr werden die Thronaspiranten am Schießstand am Boltzplatzweg erwartet. Wenn alles gut gegangen ist, folgt um 18 Uhr die Abschlussparade, bevor das Fest mit Krönungsball und Ankerfest ab 20 Uhr mit der Party-Band „California Blue“ ganz langsam ausklingt.

(StadtSpiegel)