| 11.43 Uhr

Schnelleres Internet

Stadt Willich. Persönlich nahm Willichs Bürgermeister Josef Heyes jetzt von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt den Förderbescheid zur Untersuchung des weiteren Breitbandausbaus in Empfang. Von Lutz Schütz

Heyes hatte Dobrindt in einem Vorgespräch Informationen über die Vorteile und Errungenschaften der Stadt Willich als Wirtschaftsstandort gegeben – und dabei die guten Infrastrukturleistungen der Stadt betont. „Willich hat ja schon viele Vorteile und ist gut aufgestellt“, stellte der Minister dann auch fest – und fragte Bürgermeister Heyes in diesem Zusammenhang, was die Stadt denn nun mit dem Förderbetrag vorhabe: „Wir werden die gute Breitbandversorgung noch weiter verbessern, um von den Besten die Beste zu sein!“, so Heyes schlagfertig.

Aus dem Bundesförderprogramm für den Breitbandausbau (seit Beginn des Bundesprogramms im November 2015 wurden 428 Förderanträge von Kommunen und Landkreisen aus ganz Deutschland positiv beschieden) erhalten Kommunen und Landkreise mit teilweise unterversorgten Gebieten bis zu 50 000 Euro: Mit dem Geld können Ausbauprojekte für schnelles Internet geplant und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte erstellt werden. In einem zweiten Schritt vergibt das Ministerium dann bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.

Mit den Fördermitteln soll in Willich konkret besonders in Honschaften in den Außenbereichen und dort, wo die Breitbandversorgung 50MB/sec noch unterschreitet, schnelleres Internet ermöglicht werden.

Bürgermeister Josef Heyes: „Hier greifen wir auch die Initiative der Telekom Deutschland mit dem Ziel auf, bis 2018 rund 86 Prozent aller Unternehmen und Haushalte versorgt zu haben“. Laut Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, stellt der Bund zur Breitbandförderung rund 2,7 Milliarden Euro für ein „Digitales Deutschland“ zur Verfügung. Es gehe um die Frage, ob Deutschland „weiterhin Wohlstandsland bleibt“ – auch durch schnelles Internet. „Wir sind dabei!“, so das Dankeschön und das Versprechen von Bürgermeister Josef Heyes an den Minister.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige