| 11.43 Uhr

Schüler suchen Eintagesjobs

Willich. Einen Tag arbeiten und das verdiente Geld für zwei Projekte spenden: Das ist der Grundgedanke des Tages der sozialen Arbeit, den die Robert Schuman Europaschule für den Mittwoch, 29. Juni, plant. Von Lutz Schütz

Mit dem Geld sollen zwei lebenswichtige Projekte unterstützt werden. Zum einen die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei), die im März diesen Jahres eine Typisierungsaktion an der Willicher Gesamtschule durchgeführt hat, bei der sich 125 Schüler als potenzielle Stammzellenspender haben registrieren lassen. Die Aufnahme jedes neuen Stammzellenspenders in die Datei kostet die DKMS 40 Euro, die über Spendengelder finanziert werden müsse.

Zum anderen der Förderverein zugunsten krebskranker Kinder in Krefeld e.V., der eng mit dem Helios Klinikum in Krefeld zusammenarbeitet und erkrankte Kinder und ihre Familien während und nach der Behandlung unterstützt. Wie die DKMS ist auch dieser Verein auf finanzielle Hilfe angewiesen.

Deshalb organisiert die AG „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ einen Tag der sozialen Arbeit, an dem sich die Schüler der Oberstufe nicht wie üblich auf den Weg zur Schule machen, sondern ihre Zeit ganz in den Dienst der beiden Projekte stellen wollen. Gegen ein vorher vereinbartes Entgelt werden sie am Mittwoch, 29. Juli, in der Zeit von 8 bis 16 Uhr Unternehmen oder Privatpersonen ihre Arbeitskraft anbieten.

Wer das Engagement der Schüler unterstützen möchte, wendet sich an folgende Kontaktadresse: Robert-Schuman-Europaschule, Kantstr. 2–6, 47877 Willich, Telefon 02154 9258–0, Ansprechpartnerin ist Dr. Bargfeld.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige