| 15.22 Uhr

Schüler gestalten Zukunft

Schüler gestalten Zukunft
Das Plakat zum Wettbewerb Jugend forscht 2017. FOTO: Unternehmerschaft Niederrhein
Krefeld/Willich. 390 Schüler, Auszubildende und Studierende nehmen am Dienstag, 7. März, im Krefelder Seidenweberhaus am Regionalwettbewerb Jugend forscht teil. Sie stellen 197 Forschungsarbeiten in den sieben Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathe/Informatik, Physik und Technik vor. Von Lutz Schütz

Die Unternehmerschaft Niederrhein richtet bereits zum 22. Mal den Regionalwettbewerb Deutschlands für Nachwuchsforscher aus. Allein aus dem Kreis Viersen beteiligen sich neun Schulen am diesjährigen niederrheinischen Wettbewerb. Unter dem Motto "Zukunft – ich gestalte sie" waren die Jugendlichen am Niederrhein aufgerufen, sich mit ihren Ideen und Forschungen zu beteiligen.

Aus Willich machen zwei Schulen bei dem Wettbewerb mit. Das Anrather Lise-Meitner-Gymnasium ist erneut mit viel Forschergeist ausgestattet: 13 Teams nehmen mit acht Arbeiten im Bereich Arbeitswelt, vier Arbeiten in Biologie und einer Arbeit in Technik teil.

Vorjahressieger Bennet Kuhlen hat beispielsweise in diesem Jahr einen "Magic Mirror" gebaut, einen computergestützten Spiegel, den jeder vielleicht einmal zu Hause haben wird, weil er uns das Leben erleichtern kann (mehr wird dazu leider im Vorfeld nicht verraten). Fabian Kautny und Jan Erren, die 2016 einen zweiten Preis gewonnen haben, haben das Zeitmanagement von über 600 Schülern unter die Lupe genommen und auf dieser Basis ein innovatives Konzept zur Verbesserung des Zeitmanagements von Schülern erstellt.

Ein anderes Projekt hat schon einen ersten Erfolg errungen, noch bevor der Wettbewerb richtig begonnen hat. Aufgrund der Vorschläge für mehr Verkehrssicherheit von Duy Dang, Henric Grotke und Mika Rottländer hat die Stadt kürzlich die Bepflanzung an der Pasteurstraße geändert, um einen besseren Einblick in die angrenzenden Straßen zu gewähren. Die drei Fünftklässler haben aber noch weitere Gefahrenpunkte für Kinder im Stadtgebiet entdeckt.

Zweite teilnehmende Schule aus der Stadt Willich ist die Robert-Schuman Europaschule. Sie bewirbt sich mit einer Biologie-, einer Chemie- und einer Physikarbeit um den Sieg bei dem Wettbewerb Jugend forscht.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige