| 09.00 Uhr

Ralf Hall tritt in Vaters Fußstapfen

Schiefbahn. Ralf Hall hatte vor in ein, zwei Jahren auf den Königsvogel zu halten, verriet er 2014 seinem Jägerzug Hallo Wach während der Jubiläumstour ins Sauerland. Doch es sollte anders kommen. Von der Redaktion

Alle waren bereit, den Wachzug zu stellen und alle zusammen wurden beim Schützenfest überrumpelt. Als sich abzeichnete, dass es keinen Königsanwärter geben würde, zog Ralf Hall seine geplante Regentschaft kurzerhand etwas vor und hielt am Schützenfestdienstag auf den Vogel. Überraschend kam es hier dann doch noch zu einem spannenden Zweikampf, den Hall dann mit dem 140. Schuss für sich entscheiden konnte. Jetzt freuen sich König, Hofstaat und Wachzug auf ihr großes Fest. Mit dem Betriebsleiter sitzt Ehefrau Heike auf dem Schiefbahner Schützenthron. Das Paar ist seit 28 Jahren verheiratet und beide stammen aus einer Schützenfamilie.

Kein Wunder also, dass auch Sohn Björn Schützenbruder ist. Zusammen mit seiner besten Freundin Sabrina Klam steht er seinen Eltern als Finanzminister zur Seite. Schon 1996 war der angehende Wirtschaftsjurist Page bei seinem Opa Hans Hall und ein Jahr später erneut bei König Heinz Zlobinski. Sabrina ist ebenfalls in einer Schiefbahner Schützenfamilie aufgewachsen. Kein Wunder, dass die Stellvertretende Filialleiterin einer Bäckerei sofort mit dabei war, als sich die Chance geboten hat.

Ein alter Hase ist auch Ernährungsminister Norbert Küppers. Der Ruheständler ist seit 1966 beim Wachzug und konnte 2011/12 nicht nur als Schiefbahner, sondern auch als Bezirkskönig das Schützenvolk regieren. An der Seite des ewig-fröhlichen Schützenbruders steht seit 43 Jahren Ehefrau Ilse. Die beiden haben einen Sohn und eine Tochter, die beide auch fürs Schützenwesen schwärmen. Am 1. Mai gelang es dem Schiefbahner Minister außerdem als erster, die Würde des Traditionskönigs des Bezirksverbandes zu erringen, die seit diesem Jahr unter den ehemaligen Bezirkskönigen ermittelt wird.

Nicht komplett wäre ein Schiefbahner Königshaus ohne seine vier reizenden Hofdamen. Lena Gruppe ist angehende Friseurin und wurde von Ministerfrau Sabrina Klam ins Team geholt. Die junge Frau legt viel Wert auf einen regen Kontakt zu ihren Freunden und ist auch sonst immer fröhlich.

Jacqueline Heyer freut sich auf die Möglichkeit, das Schützenfest einmal nicht nur von außen mitzuerleben. Die 20-Jährige ist angehende Kauffrau für Bürokommunikation und mit dem Wachzug durch ihren Vater somit Jahren bestens vertraut.

Auch Katrin Schmidt ist noch in der Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin. Auch ihr Vater und Bruder sind aktive Schützen im Wachzug, weshalb ihr das Schiefbahner Schützenwesen bestens vertraut ist. In ihrer Freizeit ist Katrin im Fitnessstudio zu finden, bei ihren Freunden oder als Ehrenamtler im sozialen Bereich.

Michelle Zielinski ist zwar die letzte im Bunde, war aber schon einmal Hofdame. Die Tochter des Regimentsobersten ist examinierte Sport- und Gymnastiklehrerin und absolviert derzeit eine zweite Ausbildung im Gesundheitswesen. Aktiv ist die Hofdame als Fußballerin bei Borussia Mönchengladbach, wo sie in der Niederrheinliga kickt.

(Report Anzeigenblatt)