| 14.12 Uhr

Räuber sitzt in U-Haft

Willich. Glück im Unglück hatte eine 75-jährige Willicherin, die am Montag, gegen 17.40 Uhr, Opfer eines Straßenraubs wurde. Der Täter hatte die Seniorin mit ihrem Fahrrad gestoppt und dann so geschubst, dass die ältere Dame in eine Hecke stürzte. Glücklicherweise trug sie nur leichte Blessuren davon. Von Lutz Schütz

Der Räuber konnte zunächst mit seiner Beute, einem Fahrradkorb mit festgeknoteter Handtasche, in der sich lediglich einige Euro sowie persönliche Gegenstände befanden, entkommen.

Eine Passantin, die die Hilferufe der Frau gehört und den Täter beobachtet hatte, alarmierte aber sofort die Polizei. Sie hatte den späteren Räuber zuvor joggend im Eingangsbereich des Friedhofs an der Korsc

henbroicher Straße/Hülsdonkstraße beobachtet.

Aufgrund ihrer präzisen Täterbeschreibung und einer Lichtbildvorlage konnte der Tatverdächtige inzwischen identifiziert und von der Polizei festgenommen werden. Er befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

Der 30-jährige Asylbewerber, der in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung an der Bahnstraße in Willich wohnt, räumte in seiner Vernehmung den Raubüberfall auf die Seniorin ein. Der 30-Jährige wurde daraufhin dem Haftrichter vorgeführt, der sofort einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige