| 14.51 Uhr

Platz 4 für „Einhüller“

Anrath. In Düsseldorf hat jetzt der 20. JUNIOR-Landeswettbewerb NRW stattgefunden. Die zehn besten JUNIOR-Unternehmen von NRW, also junge Schülerunternehmen der Stufen 9–11, hatten sich hierfür mit ihren Geschäftsberichten qualifiziert. Von Lutz Schütz

Darunter auch das lokale Unternehmen „Der Einhüller“ der 9. Stufe des Liese-Meitner Gymnasiums in Anrath. Das Unternehmen, das Smartphone Hüllen herstellt, hatte es durch einen überzeugenden Geschäftsbericht geschafft, sich die Teilnahme an dem Landeswettbewerb zu sichern.

Dieser Wettbewerb verlief für die Mitarbeiter des Unternehmens und auch für den Schulpaten, Clemens Linkert, hervorragend. Der Präsentationsstand war professionell aufgebaut. Am meisten überzeugt haben die Juroren aber die Interviews mit den Mitarbeitern und dem Vorstandsvorsitzendem, Ferhan Kantasi.

Nach einer Mittagspause ging es dann mit den Bühnenpräsentationen der Unternehmen weiter. Auch hier konnten die „Einhüller“ punkten. Jedoch wusste die Konkurrenz, die hauptsächlich Recycling betrieben hat, ebenfalls zu überzeugen: Imagefilme und Theaterstücke machten es der Jury schwer, die Unternehmen in eine Reihenfolge zu bringen.

„Der Einhüller“ – eines der Unternehmen mit den jüngsten Schülern – kam schließlich auf den undankbaren 4. Platz. Nach einer kurzen Phase der Ernüchterung konnte der Schulpate Clemens Linkert das junge Team der 9. Stufe des Liese-Meitner Gymnasiums wieder aufrichten.

(Report Anzeigenblatt)