| 14.41 Uhr

Paraden und Aufzüge

Paraden und Aufzüge
Das Königspaar Heinz-Josef und Elke Deckers hat seinen Wohnsitz fürs Schützenfest nach Neersen verlegt. FOTO: Schützenverein
zen. Das erste Schützenfest der Stadt Willich dreht sich stets um die Kapelle Klein Jerusalem und den Schützenverein, der sich in ihrem Schatten gegründet hat. In diesem Jahr sind es Heinz-Josef und Elke Deckers, die als stolzes Königspaar die Paraden abnehmen und auf den Festbällen glän Von Lutz Schütz

Ihnen zu Ehren wird am Samstag um 16.30 Uhr die Königsmai an der Residenz Am Schwarzen Pfuhl aufgerichtet. Dies ist zugleich der Startschuss für das Festtreiben. Von hier ziehen jedenfalls die Schützen mit dem Königshaus durch die liebevoll herausgeputzten Straßen bis zum Festzelt, wo der erste Festball beginnt. Wie an allen Tagen spielt die Band TIME zum Tanz auf.

Eine kurze Nacht später müssen die Schützen besonders adrett aussehen. Denn nach dem Wortgottesdienst in der Kapelle Klein Jerusalem (9.30 Uhr) lässt der Spieß zum Kleiderappell antreten. Wer ungeputzte Schuhe oder fehlende Knöpfe hat, wird dabei unerbittlich zur Kasse gebeten. Zum Trost beginnt nur kurze Zeit später der Frühschoppen im Zelt.

Mit einem zünftigen Platzkonzert an der Königsresidenz beginnt um 15 Uhr der Dienst am Nachmittag. Verstärkt durch zahlreiche Gastschützenvereine beginnt um 16.15 Uhr der Festzug durch die Kapellengemeinde, der wie immer in einer prachtvollen Parade auf der Hauptstraße (17.30 Uhr) gipfelt. Der Abend gehört wieder der Tanzmusik und den vielen Gratulanten des Königspaares.

Im Zeichen der verstorbenen Mitglieder steht die Kranzniederlegung am Montagvormittag, bevor beim anschließenden Frühschoppen wieder die Lebenden in den Fokus rücken. Hier nimmt der Generalstab traditionell Ehrungen und Beförderungen vor. Nach einer kurzen Mittagspause tritt der Festzug um 17 Uhr erneut zusammen, um noch einmal durch die Straßen zu ziehen. Der Parade folgt dann der Große Zapfenstreich, bevor das eigentliche Fest mit dem Montagsball ausklingt.

Nach kurzer Pause wird am Mittwoch in ziviler Kleidung die 17. Kapeller Rock-Nacht mit der Mönchengladbacher Gruppe Just:is gefeiert. Und am Vatertag treffen die Kapeller sich mit Menschen aus nah und fern im Zelt, um den ganzen Tag zu feiern. Für Unterhaltung sorgt die Band Lautstark.

(StadtSpiegel)