| 18.32 Uhr

Paketgeschäft boomt

Paketgeschäft boomt
DHL Zustellbasis-Leiterin Karola Just in ihrem neuen Willicher „Reich“. Die große Halle an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße im Gewerbegebiet Münchheide hat an beiden Längsseiten passgenaue Rolltore für die Auslieferungsfahrzeuge der Zusteller. FOTO: Schütz
Stadt Willich. Das Paketgeschäft erfährt ein rasantes Wachstum. Jedes Jahr werden fast 10 Prozent mehr Pakete aufgegeben. Besonders hoch geht es in den Verteilungszentren jetzt in der Vorweihnachtszeit zu, wenn sich die Zahl der Sendungen fast verdoppelt. Die DHL hat aufgrund dieser Entwicklung in Willich-Münchheide an der Hanns-Martin-Schleyer-Straße 19a ein „Ausweichlager“ in eine selbstständige DHL-Zustellbasis mit 34 regulären Zustellbezirken – davon sechs in der Stadt Willich – umgewandelt. Von Lutz Schütz

Eigentlich war die über 100 Meter lange und knapp 40 Meter breite Halle zunächst nur als Ergänzung zur Zustellbasis in Krefeld gedacht, die sich direkt am Paketzentrum in Forstwald befindet. Aber aufgrund des absehbaren weiteren Wachstums im Paketbereich hat die DHL den Standort in Müchheide jetzt zur eigenständigen DHL Zustellbasis (ZB) erhoben. Leiterin ist die 57-jährige Karola Just, die bereits seit 1978 bei der Post beschäftigt ist. Im Paketgeschäft ist sie seit 1995. Nach mehreren Stationen in Krefeld und Ratingen war sie zuletzt in der Zustellbasis Krefeld Qualitätssachbearbeiterin für den Bereich Willich mit seinen 34 Zustellbezirken. Neben der Stadt Willich gehören zum Verteilungsbereich auch die Städte Korschenbroich und Kaarst sowie große Teile der Stadt Meerbusch und sogar Außenbezirke der Stadt Neuss.

Die Pakete, die wochentags verteilt werden, kommen immer früh morgens aus dem Paketzentrum Krefeld. Um das Weihnachtsgeschäft bewältigen zu können, ist die Zahl der Zustellbezirke auf 49 erhöht worden. Zudem sind 25 zusätzliche Mitarbeiter mit Zeitverträgen eingestellt worden.

Mit diesem erhöhten Personaleinsatz will Karola Just dafür sorgen, dass alle Weihnachtssendungen pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegen. Ausgeliefert wird sogar noch an Heiligabend.

(StadtSpiegel)