| 11.21 Uhr

Orpheus will Meisterchor bleiben

Anrath. Vorsitzender Bernd Straeten konnte bei der Mitgliederversammlung des Männerchor Orpheus 1863 Anrath e.V. einen positiven Jahresbericht für 2015 vorlegen und an viele musikalische Höhepunkte erinnern. Von Lutz Schütz

In diesem Jahr wollen die Sänger am 6. Juni zum elften Mal den Titel „Meisterchor“ im Gläsersaal in Siegen erringen. Damit wäre der Männerchor Orpheus einer der ganz wenigen Chöre in Nordrhein-Westfalen, die so oft diesen Titel erreicht haben. Außerdem könnte der Chor dann auf genau 50 Jahre „Meisterchor im Chorverband Nordrhein-Westfalen“ zurückblicken, denn 1966 wurde der Titel zum ersten Mal errungen. Er gilt jeweils für fünf Jahre.

Wie der Vorsitzende konnten auch Geschäftsführer Patric Konnertz und 1. Kassierer Gerd Welzkes einen zufriedenstellenden Bericht erteilen, so dass der Vorstand einstimmig entlastet wurde.

Chorleiter Klaus-Peter Jamin bescheinigte in seinem Bericht den Sängern höchste Professionalität und vorbildliches Engagement. Neben einer Reihe von Aktivitäten ist das diesjährige Herbstkonzert für den 30. Oktober geplant.

Zur Wahl für die nächsten zwei Jahre standen 1. Vorsitzender Bernd Straeten, 2. Kassierer Helmut Riedler, 1. Geschäftsführer Patric Konnertz und 2. Archivar Johannes Mertens an. Sie wurden einstimmig wiedergewählt. Für den Beisitzer Günter Riedler, der nicht mehr antrat, wurde Michael Grießer einstimmig neu in den Vorstand gewählt.

Interessierte Männer sind zu einem Probenbesuch beim Orpheus willkommen. Geprobt wird jeden Freitag von 20 bis 22 Uhr im Orpheum, Fadheider Straße 3 in Anrath.

(StadtSpiegel)