| 12.11 Uhr

Niederrheintour mit dem Rad

Neersen. Die Radsportabteilung des Neersener Turnerbundes lädt wieder ein am Samstag, 27. Juni, zur Radtouristikfahrt (RTF) „Zwischen Niers und Schwalm“ durch die schöne grüne Landschaft am Niederrhein. Und das hat Tradition, denn die Tour findet schon zum 29. Mal statt. Von Lutz Schütz

Alle Radfahrer sind eingeladen, an diesem Tag die ausgeschilderten Strecken durch die schöne niederrheinische Landschaft ohne Höhenmeter zu fahren. Start ist zwischen 9.30 und 12 Uhr an der Niershalle am Rothweg 24 in Neersen. An „Energietankstellen“ in Grefrath, Straelen und Kempen erhalten die Teilnehmer radsportgerechte Getränke und Verpflegung. Das ist in der Startgebühr von 6 Euro (für Vereinsmitglieder mit Jahreskarte des Verbands 4 Euro) enthalten. Jugendliche Vereinsmitglieder zahlen keine Startgebühr.

Die Radtouristikfahrt ist kein Radrennen, und es gibt keine Zeitnahme. Jeder bestimmt selbst sein Tempo und seine Streckenlänge. Die Einsteigertour von 45 km kann eigentlich jeder mit jedem Rad absolvieren. Für die 75 km ist ein Rennrad schon komfortabler. Die Strecke von 110 km stellt eine gewisse Herausforderung dar. Für die längste Strecke von 150 km sollte man schon trainiert antreten.

Am Ziel an die Niershalle sind Tische und Bänke aufgebaut, an denen man sich nach absolvierter Fahrt beim Fachsimpeln mit neuen und alten Radportfreunden bei guter Verpflegung und Getränken entspannen kann.

Die Neersener Radsportler erwarten mehrere Hundert Teilnehmer aus dem gesamten Rhein-Ruhr-Raum von Köln bis Dortmund und aus den Niederlanden.

(Report Anzeigenblatt)