| 14.11 Uhr

Niederheide feiert seine Könige

Niederheide feiert seine Könige
Das Königshaus konnte am vergangenen Wochenende bei häufigem Sonnenschein ein tolles Schützenfest feiern. FOTO: Max
Niederheide. Bei strahlendem Sonnenschein gab es in Niederheide diesmal ein wunderschönes Schützenfest mit König Stefan Straßer. Auf ihn folgt nun Norbert Erkes als neuen König. Von Kellys Grammatikou

Endlich einmal schien einem Niederheider König die Sonne – meistens jedenfalls konnte Stefan Straßer mit seiner Königin Tina Lehmeier, den Ministerpaaren Marcel Klam mit Susanne Häser sowie Dirk und Claudia Klam und dem Königsoffizierspaar Peter mit Kerstin Klenner dem Wetter genügend regenfreie Zeit abtrotzen, um Umzüge, Paraden und Frontabnahmen trocken zu bestehen. General Hans-Jürgen Brocker tat das seinige und kürzte die sonntägliche Präsentation vor dem überaus bodenständigen und herzlichen Königshaus um den Füllhorncorso, als dunkelgraue Wolken über den Festplatz zogen. Geregnet hat es tatsächlich aber immer erst, als die Schützen ins gut gefüllte Festzelt eingezogen waren. Schon bei der Niederheider Sommernachtsparty ließen sich auch die Festgäste nicht ins Bockshorn jagen. Trotz kurzer Schauer war die ausgelassene Party mit rund 2.500 Besuchern ein absoluter Erfolg, was sicher auch auf das Konto der Party-Band La Vida ging, vermutet Präsident Alfred Kopp zufrieden.

Große Freude zeigten aber auch zahlreiche verdiente Schützen, die schon am Sonntag ausgezeichnet wurden. Ihr Engagement um die Bruderschaft trug Carsten Wolf, Bernd Roß, Marcel Görtz und Frank Dietzen das Silberne Verdienstkreuz ein. Mit dem Hohen Bruderschaftsorden des Bundes historischer deutscher Schützenbruderschaften wurden außerdem Ludwig Duhn, Max Koroschetz und Roland Köntges ausgezeichnet. Ehrenbriefe und Jubelorden erhielten vier Altersjubiläre, nämlich Matthias Steves (50 Jahre), Heinz Steves (55 Jahre) sowie Josef Maaßen und Wilfried Mathes für sagenhafte 65 Jahre im Schützenwesen.

Standing Ovations erntete auch König Stefan Straßer, der sich schlicht und einfach bei seinen Schützen für ein gelungenes Fest bedankte. Nicht nur ihm und seiner Königin Tina Lehmeier stand die Freude der letzten Tage dabei ins Gesicht geschrieben.

Dennoch musste der Monarch sein Silber noch am Montagabend weiterreichen. Zum 60-jährigen Zugjubiläum machte Norbert Erkes vom Offizierszug Grün-Weiß seine Gaby mit dem 221. Schuss und einem gezielten Treffer auf den Holzvogel am Niederheider Hof zur Schützenkönigin. Zu Ministern hat der altgediente Schütze Leo Schaps und Sven Tobis ernannt. Königsoffizier ist Richard „Ossi“ Osburg. Präsident Alfred Kopp formulierte bei der Krönung treffend: „Der König ist tot, lang lebe der König!“

(StadtSpiegel)