| 12.22 Uhr

Neue Boulebahn

Willich. Am 29. August wird im Rahmen von „Kunst im Kern“ in Willich eine neue Boulebahn offiziell eröffnet. Von Alexander Ruth

Der Bossel- und Bügelclub geht nach draußen vor die Tür. Gemeinsam mit der Stadt Willich und dem Quartiersbüro Stadtschmiede wurde in der Sommerpause fleißig eine Boulebahn geplant und gebaut.

Pünktlich zur Veranstaltung „Kunst im Kern“ am kommenden Samstag soll die Bahn nun offiziell eröffnet werden. Die Boulebahn ist am Domgarten entstanden, es handelt es sich um eine temporäre Bahn, die auf das bestehende Pflaster gesetzt wurde. In den nächsten Jahren will der Verein gemeinsam mit der Stadt Willich ausprobieren, ob sich an dieser Stelle das Boulespiel entwickelt und von den Willicher Bürgern angenommen wird und somit zur Belebung des Zentrums beiträgt.

Die Boulebahn hat ein Innenmaß von 4 x 11 Metern und ist daher sowohl für Hobby-Spieler als auch für erfahrenere Spieler geeignet. Neben der eigentlichen Spielfläche wurde auch mit weiteren kleinen Eingriffen die Ecke am Domgarten aufgewertet.

Unterstützt wurde das gesamte Projekt von den Firmen Holzland Roeren, Bauunternehmung Steffen und Gartenbau Kaules. Der Verein übernimmt die Patenschaft und hält die Anlage in Schuss.

In Kooperation zwischen Stadt, Vereinen, Bürgern und dem Quartiersbüro „Stadtschmiede“ sollen auch kleinere Projekte dabei helfen, dass man gemeinsam Hand in Hand arbeitet und die Willicher Bürger ihren Stadtraum wieder für sich entdecken und ihn für sich nutzen.

Die Stadtschmiede war in diesem Projekt das Bindeglied zwischen Verein und Stadtverwaltung und half bei Entwurf, Planung und Umsetzung.

(StadtSpiegel)