| 12.41 Uhr

Musik-Show für guten Zweck

Stadt Willich. Alle Freunde von Marschmusik und Big-Band-Sound aufgepasst! Am Sonntag, 10. April, 16 Uhr, veranstalten die St. Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn und die St. Johannes-Bruderschaft Niederheide in der Jakob-Frantzen-Halle in Willich ein Benefiz-Konzert. Von Lutz Schütz

Zu den Instrumenten greifen werden für das Projekt „Schützen helfen“, das die beiden Bruderschaften initiiert haben, das Tambourkorps Germania Willich 1926 und die Blaskapelle der Böhlerwerke.

Das Tambourkorps Germania unterstützt die Schiefbahner Schützen bereits zum zweiten Mal. Einen musikalischen Meilenstein legte das Tambourkorps mit der Aufführung des Arrangements zu verschiedenen Filmmelodien „Highlights from Hollywood“ beim 125-jährigen Jubiläum des ASV im Jahr 2010. Germania ist auch weit über Grenzen Willichs hinaus bekannt, so nahm das Tambourkorps im Jahre 2000 an der Steubenparade in New York und 2003 am internationalen Musikfestival in Salou/ Spanien teil. Anlässlich des Benefiz-Konzertes haben die Germanen wieder besondere musikalische Highlights abseits der „normalen“ Märsche eingeübt.

Die Werkskapelle der Böhler AG ist mehr als nur eine einfache Marschkapelle. Unter dem Namen des Büdericher Stahlwerks existieren sowohl ein symphonisches Orchester als auch eine Marschkapelle. Die musikalische Klasse sowohl der Werkskapelle als auch des symphonischen Orchesters, gründet sich nicht nur auf der regelmäßigen, konzentrierten Probearbeit, zusätzlichen Probewochenenden und der Motivation und dem Können der Musiker, sondern auch auf einer vorbildlichen Jugendarbeit im Verein. Den niedrigen Altersdurchschnitt der Kapelle verdanken die Böhleraner nicht nur der erfolgreichen Werbung junger Nachwuchskräfte, sondern auch ihrem aktiven Vereinsleben. Die Böhleraner sind bekannt für klangvolle Marschmusik in Bewegung und festliche Platzkonzerte.

(StadtSpiegel)