| 12.02 Uhr

Mit dreifacher Kraft voraus

Mit dreifacher Kraft voraus
Conny Glaudo, Gertrud Steves und Ulrike Windhausen (von links) in der Kinderecke der Bücherei. FOTO: Lucia Windhausen
Anrath. Die katholische öffentliche Bücherei in Anrath (KÖB) ist mit dreifacher Kraft in das Jahr 2018 gestartet. Die bisherige Leiterin, Conny Glaudo, wird nun von Gertrud Steves und Ulrike Windhausen unterstützt. Von Lutz Schütz

Die Anrather KÖB ist sehr erfolgreich. Sie wird nicht nur geut besucht, sondern organisiert auch noch eine Reihe von Events. Das bedeutet vor allem eines: Viel Arbeit für die gut 33 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bücherei. Deswegen wird es ab sofort drei Leiterinnen geben. „Die Arbeit reicht von der Erstellung der Dienstpläne über die Organisation der Events bis hin zur Budgetplanung und Erstellung von Statistiken“, erklärt Conny Glaudo.

Gertrud Steves und auch Ulrike Windhausen sind jahrelange Mitarbeiterinnen der Bücherei. Sie wirkten bereits bei Kindergartenführungen, Lesungen und auch beim jährlichen Literaturtag mit. „Das macht sie zur perfekten Besetzung für den Job“, meint Conny Glaudo mit einem Lächeln.

„Die Bücherei besticht vor allem durch ihren Wohlfühlcharakter“, sagt Gertrud Steves. Viele Menschen kommen nicht nur, um Bücher auszuleihen, sondern auch, um sich zu unterhalten. Die Räumlichkeiten bieten genug Platz, sich gemütlich hinzusetzen, zu schmökern oder einfach auch einen kleinen Plausch zu halten. Es geht um so vieles mehr, als um die Bücher-Ausleihe: Vorlesestunden für Kinder und Büchereiführungen werden regelmäßig in der KÖB angeboten. „Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen aus allen gesellschaftlichen Schichten den Zugang zu Büchern zu ermöglichen“, erklärt Ulrike Windhausen. Deswegen findet auch eine enge Zusammenarbeit mit den Anrather Kindergärten und Schulen statt. Kindergartengruppen und auch Schulklassen können sich jederzeit zu einer Büchereiführung anmelden.

Die Bücher der KÖB werden regelmäßig kontrolliert. Gegen kleines Geld können die aussortierten Bücher im Antiquariat erstanden werden. Davon werden dann wieder neue Bücher angeschafft. „Wir möchten stets auf dem neuesten Stand sein und sind bemüht, Trends der Literaturszene aufzugreifen. Unser Bestand ist immer aktuell und zeitgemäß“, sagt Gertrud Steves. Der kostenlose Büchereiausweis kann in der Bücherei ausgestellt werden.

„Im neuen Jahr stehen zahlreiche Events an. Neben dem jährlichen Literaturtag am 11. März startet auch eine brandneue Lesereihe“, sagt Ulrike Windhausen. Der Anrather Literaturtag ist die Gipfelveranstaltung der von Anja Kuypers ins Lebens gerufenen Lesereihe: „Anrath liest…WORTSCHÄTZE!“. In dem Zeitraum vom 19. Februar bis zum 10. März wird aus ausgewählten Büchern an – teilweise – ungewöhnlichen Orten vorgelesen. Namhafte Autorinnen und Autoren, wie zum Beispiel der Kinder- und Jugendbuchautor Manfred Theisen, Krimiautor Klaus Stickelbroeck oder auch Arzu Gürz Abay, zweisprachige Kinderbuchautorin, sind dabei. Bei dem Literaturtag werden Bücher vorgestellt, verschiedene Stände zeigen Arbeiten der Anrather Schulen zum Thema „Lesen“ und die Gewinner des diesjährigen Schreibwettbewerbs werden bekannt gegeben.

(Report Anzeigenblatt)