| 06.00 Uhr

Löschzug Schiefbahn ist ganz schön fit

Schiefbahn. 26 Blauröcke in drei Gruppen meistern die Übungen mit Bravour. Von Kellys Grammatikou

Am Samstag nahmen 26 Angehörige des Löschzuges Schiefbahn am jährlich stattfindenden Leistungsnachweis der Feuerwehren des Kreises Viersen in Kempen teil.

Die drei Gruppen, bestehend aus jeweils neun Mann, mussten in mehreren Prüfungen ihr Können unter Beweis stellen. Den ,,Sieg,, gab es nur für die ganze Gruppe – oder gar nicht.

So wurden im feuerwehrtechnischen Teil mit drei C-Strahlrohren der ,,Angriff,, auf drei Fallklappen geübt, die ein Feuer darstellen sollten. Weiterhin wurden auch Aufgaben im Bereich der Ersten Hilfe, Knoten/Stiche und die Beantwortung schriftlicher Fragen durchgeführt.

Am Ende des Tages konnten sich aber alle Mitglieder des Löschzuges Schiefbahn freuen, denn sie hatten alle bestanden; das intensive Üben in den letzten Wochen hatte sich also gelohnt.

Einige der Teilnehmer durften sich aber besonders freuen. Neben Denis Flick, welcher zum ersten Mal als Gruppenführer antrat, nahmen Katrin Schmidt, Patrick Schmidt, Angelo Quattrer und Marc Vogels zB. zum ersten Mal am Leistungsnachweis teil und konnten sich somit über die Auszeichnung in Bronze freuen. Eine entsprechende Urkunde gab es ebenfalls.

Ebenso konnten sich Thore Kretschmann und Cedric Schipanski sowie Martin Marx über ihre jeweils dritte bzw. fünfte Teilnahme nebst Auszeichnung (Silber bzw. Gold) freuen.

Zum fünfzehnten bzw. zwanzigsten Mal nahmen Benjamin Rutz sowie Bernd Ihlenfeld und Dieter Heyn teil und konnten sich jeweils über die Auszeichnung in Gold-Rot bzw. Gold-Grün erfreuen.

(Report Anzeigenblatt)