| 17.32 Uhr

Löschzug feiert 125-Jähriges

Willich. 200 Einsätze pro Jahr müssen Löschzugführer Herbert Aretz und die 76 aktiven Mitglieder des Löschzugs Willich bewältigen – ehrenamtlich! Der größte Löschzug in der Stadt Willich ist mittlerweile zuständig für 22 462 Einwohner in Alt-Willich und natürlich auch für die großen Gewerbegebiete in Münchheide sowie im Stahlwerk Becker. Von Lutz Schütz

Am kommenden Wochenende wollen Herbert Aretz und sein Zug – dazu zählen auch die 20 Mitglieder der Ehrenabteilung und die Familien – einmal nicht an Brand-, Rettungs- oder technische Einsätze denken. Denn der Löschzug Willich feiert 125-jähriges Bestehen.

Los geht’s mit einer Party für die gesamte Bevölkerung am Freitagabend in der Jakob-Frantzen-Halle an der Schiefbahner Straße 10. Die bekannte Mönchengladbacher Coverband „just:is“ spielt Soul, Rock und Pop – aktuelle Hits ebenso wie Klassiker. Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Auch fürs leibliche Wohl wird der Löschzug bestens sorgen.

Am Samstag wir offiziell gefeiert. Das beginnt um 14.30 Uhr mit einem Marsch des Löschzugs vom Kaiserplatz zum Friedhof. Musikalisch begleitet werden die Feuerwehrmänner vom Tambourkorps Germania Willich und dem Musikverein Waldenrath. Auf dem Friedhof gedenkt der Löschzug seiner Toten. Um 17 Uhr schließt sich eine Festmesse in der Pfarrkirche St. Katharina mit Pfarrer Jürgen Lenzen und Pfarrer Rolf Klein an, der um 19 Uhr der offizielle Festakt im Kaisersaal Schiffer mit geladenen Gästen folgt. Für die Bevölkerung gibt es um 22.15 Uhr noch einen Zapfenstreich auf dem Markt, an dem erneut das Tambourkorps Germania Willich und der Musikverein Waldenrath teilnehmen.

Zu einem Tag der offenen Tür ist die gesamte Bevölkerung am Sonntag ab 11 Uhr in das Feuerwehrgerätehaus an der St. Töniser Straße eingeladen. Die Besucher erwarten eindrucksvolle Schauübungen und viele Information rund ums Feuerwehrwesen sowie den Löschzug Willich.

Geleitwort Seite 2

Beachten Sie bitte unsere heutige Sonderbeilage.

(StadtSpiegel)