| 12.13 Uhr

Kristalline Klänge

Kristalline Klänge
Patrick Hengst, David Andres und Oliver Maas (Mitte) treten im Schloss Neersen auf. FOTO: Stadt
Stadt Willich. Er zählt aktuell zu den eigenwilligsten Nachwuchsmusikern der deutschen Jazz-Szene – und kommt im nächsten Konzert des Willicher Jazz-Frühlings nach Neersen: Oliver Maas gastiert mit seinem Trio am 17. April ab 20 Uhr im Schloss Neersen. Von Lutz Schütz

Sein einzigartiger Stil, zugleich kraftvoll und berührend filigran, macht den 32-Jährigen zu einem der gefragtesten Pianisten seiner Art. Sein Trio gründete er 2010 gemeinsam mit Patrick Hengst (Schlagzeug) und David Andres (Kontrabass). „Wenn wir spielen, sprechen wir eine Sprache, teilen eine Seele, sind ein Organismus“, so Oliver Maas. Mit seinem Debut-Album „liegend“ gelang Maas gleichsam malerisch eine musikalische Bilderflut: Unberührte Landschaften, verborgene Mythen, geheime Gefühlswelten. „Kristallin“ nennen Kritiker diesen unverwechselbaren Klang: Ebenso komplex wie fragil, und in seinen Kompositionen immer überraschend. „Mit unserer Musik“, so Maas, „erreichen wir nicht nur das Jazzpublikum. Niemand steht außerhalb des Kreises. Das ist uns wichtig.“ Der deutsche Musiker und Komponist lebt in Essen und in Brüssel, seine Konzerte gibt er in ganz Europa.

(Report Anzeigenblatt)