| 06.00 Uhr

Kreis Viersen: Sirenen heulen auf Probe

Kreis Viersen. Am Samstag, 11. Juli, heulen die Sirenen im Kreis Viersen wieder auf Probe. Ab 11 Uhr kann sich die Bevölkerung eine viertel Stunde lang in drei jeweils einminütigen Abschnitten mit den Signalen Entwarnung – Dauerton – und Warnung – Heulton zweimal unterbrochen – vertraut machen. Von Kellys Grammatikou

Es handelt sich um eine reine Funktionsüberprüfung, es besteht kein Grund zur Sorge. Die Leitstelle des Kreises in Viersen löst die Sirenen kreisweit zentral aus.

Der Probebetrieb lehnt sich an die Termine für die Probealarme der Stadt Krefeld an. Seit 2014 hat der Kreis Viersen wieder die Sirenenalarmierung eingeführt.

Der Kreis möchte die Bevölkerung mit dem akustischen Signal im Falle eines Falles auf Gefahren durch Krisen und Großschadenslagen aufmerksam machen. Seit Juli 2014 wird alle drei Monate samstags ein Probealarm ausgelöst. Im Kreis Viersen gibt es rund 90 Sirenen, die auf Rathäusern, Schulen, sonstigen öffentlichen Gebäuden, aber auch Privathäusern stehen.

(Report Anzeigenblatt)