| 16.23 Uhr

Konzert für Flüchtlinge

Schiefbahn. Unter dem Motto „Syrien, der vergessene Krieg“ veranstaltet der Chor der Stadt Kaarst im Rahmen der Brückenschlag-Reihe am Sonntag, 26. April, um 17 Uhr im Forum des St. Bernhard-Gymnasiums ein Benefizkonzert. Von Lutz Schütz

In mittlerweile zehn Gesundheitszentren in Syrien, in der Türkei und im Libanon leisten

die Malteser zusammen mit einer türkischen Partnerorganisation vielfältige Hilfsmaßnahmen, die dazu beitragen, Leben zu retten und die Situation der Flüchtlinge zu verbessern.

Die Einnahmen aus dem Konzert sollen diese Arbeit unterstützen.

Auf dem Programm stehen die Neuen Liebeslieder op. 65 von Johannes Brahms und Stücke von und über die Comedian Harmonists, teils a cappella, teils mit Klavierbegleitung.

Als Intermezzi werden u.a. die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms in einem

Arrangement für Klavier zu vier Händen sowie Tangos von Eduardo Arolos und Astor Piazolla erklingen.

Der Chor der Stadt Kaarst und der Madrigalchor singen unter der Leitung von Hans-Michael Dücker. Am Flügel werden Stefan und Thomas Palm zu hören sein. Mit Stefan Palm, Kantor an der Marienkirche in Neuss und international tätiger Konzertpianist, -organist und -cembalist arbeitet der Chor seit Jahren erfolgreich zusammen. Sein Bruder Thomas Palm ist ebenfalls ein hervorragender Klaviervirtuose. An der Düsseldorfer Robert Schumann Hochschule leitet er seit 1983 eine Klavierklasse und ist daneben als Klavierbegleiter namhafter Künstler im In- und Ausland tätig. Meisterkurse, Lehrtätigkeiten und Gastprofessuren für Kammermusik und Lied verbinden ihn mit

verschiedenen Hochschulen in der ganzen Welt.

Der Eintritt zu dem Benefizkonzert ist frei. Um Spenden zugunsten der Arbeit der Malteser für Syrien wird gebeten.

(Report Anzeigenblatt)