| 17.12 Uhr

Kommentar: Welches Motiv treibt die Initiative an?

Die Initiative "Pro Kugelahorn am Willicher Markt" sieht sich als Sieger des bisherigen Verfahrens und fordert, dass Rat und Verwaltung in konstruktiver Weise die Umgestaltung des Marktes unter Einbeziehung der Bäume voranbringen und endlich den Bürgerwillen akzeptieren. Damit nimmt die Initiative das Ergebnis des Bürgerentscheids voraus. Vielleicht etwas vorschnell. Denn viele derer, die für den Erhalt der Bäume unterschrieben haben, wussten nicht, dass sie damit die Umgestaltung des Marktes gefährden. Diese ist aber für die Steigerung der Attraktivität von Alt-Willich immens wichtig. Ohne diesen Impuls droht dem Ortskern ein langsames Siechtum. Von Lutz Schütz

Für mich ist nach wie vor nicht erkennbar, welches Motiv die Freunde der Kugelahornbäume so antreibt. Ökologische Gründe können es nicht sein. Als im Frühjahr die kerngesunden hochgewachsenen Bäume auf dem Kaiserplatz gefällt wurden, um dessen Neugestaltung möglich zu machen, gab es keinen Aufschrei des Protestes von den Baumfreunden. Auch ich habe das nicht moniert, weil bekanntlich Ersatzpflanzungen vorgesehen sind, wenn auch nicht in dem Maß wie am Willicher Markt. Warum aber jetzt dieser enorme Einsatz für die Kugelahornbäume, die im Schatten der Katharinenkirche vor sich dahinkümmern? Warum setzt die Initiative alles daran, dass in Alt-Willich die Uhren stehen blei

ben?

(StadtSpiegel)