| 17.12 Uhr

Kleine Weihnachtsexperten

Willich. Gestern konnten die Kinder der Willicher Kindertageseinrichtung an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 9 das erste Paket ihres großen Adventskalenders öffnen. Die Vorbereitung auf die Adventszeit hat aber schon direkt nach dem St. Martins Fest begonnen. Von Lutz Schütz

Denn die Vorschulkinder der evangelischen Tageseinrichtung mussten fleißig Weihnachtslieder und Gedichte einüben. Ihren ersten großen Auftritt haben die Jungen und Mädchen schon hinter sich. Beim Adventsbasar am vergangenen Wochenende konnten sie vortragen, was sie in den letzten Wochen auswendig gelernt haben.

Und der nächste Auftritt findet bereits heute Nachmittag ab 15.45 Uhr statt. Der Kindergarten beteiligt sich dann an dem „offenen Adventskalender“ der katholischen und evangelischen Gemeinde und lädt zum Besuch ein. Ein Pflichttermin natürlich für alle Eltern und Geschwister der Kleinen.

Die Rolle der „Weihnachtsbotschafter“ übernehmen Lia, Nova, Felix, Maja, Ben und Christina zudem bei der Senioren-Weihnachtsfeier der Emmausgemeinde am Samstag, 5. Dezember, bei der sie alte Weihnachtslieder singen werden und bei der Adventsfeier der Frauenhilfe der Gemeinde am kommenden Mittwoch, 9. Dezember.

Die Adventszeit ist gerade für kleinere Kinder ein magische Zeit. Rituale wie das Anzünden der Kerzen auf dem Adventskranz oder das Backen von Plätzchen, die vorher mit verschiedenen Formen aus Teig ausgestochen wurden und nach dem Backen mit viel Sorgfalt dekoriert werden, gehören in fast allen Familien zum „Pflichtprogramm“.

Auch im Kindergarten gibt es liebevoll gepflegte Rituale und natürlich fast tägliche Bastelaktionen. Täglich wird zudem eine Geschichte mit Bezug zur Adventszeit vorgelesen.

Die Willicher Nachrichten wollten wissen, was für die Kinder das Schönste an der Vorweihnachtszeit ist, ob sie Zuhause einen Weihnachtsbaum haben und wer ihnen die Geschenk bringt – das Christkind oder der Weihnachtsmann?

Die pfiffigen Antworten unserer kleinen Weihnachtsexperten können sie in den nächsten drei Wochen in den Willicher Nachrichten lesen.

(StadtSpiegel)