| 13.24 Uhr

Hochkarätige Gäste

Hochkarätige Gäste
CDA-Chef Michael Schmitz und CDU-Ratsfrau Barbara Jäschke (rechts) konnten jetzt die CDU-Landtagsabgeordneten Serap Güler und Stefan Berger im Café KaiserEck begrüßen. FOTO: CDA
Willich (ms). „Integration durch Bildung“ lautete das Thema einer Veranstaltung der CDA Willich im Café Kaiser- Eck an der Peterstraße. Dabei beeindruckte die CDU-Landtagsabgeordnete Serap Güler (Fachfrau für Integration) durch ihren lebendigen Vortrag. Von Lutz Schütz

Der CDA Vorsitzende Michael Schmitz konnte rund 30 Gäste begrüßen, die der Integrationspolitischen Sprecherin der CDU Fraktion im Düsseldorfer Landtag Güler interessiert zuhörten. Schon während sie referierte, ergab sich eine lebendige Diskussion, da mehrere Flüchtlinge aus Syrien und Georgien im Publikum saßen.

Serap Güler, die selber aus einer türkischen Einwandererfamilie stammt, berichtete sehr persönlich über ihre Integration in NRW in den vergangenen Jahrzehnten und zog den Vergleich zu den aktuellen Fragen.

Jutta von Amern vom Arbeitskreis Fremde, die ebenfalls im Publikum saß, bemängelte die Kürzungen beim Deutschunterricht in Willich und forderte mehr Geld für Deutschkurse.

Der Schotte Thomas Ian Pearce, langjähriger Willicher Bürger, bemängelte den fehlenden Masterplan der Stadt Willich zur Integration von Flüchtlingen. Thomas Rips antwortete ihm, dass an einem solchen Plan gerade gearbeitet wird. Er sei selbst Mitglied in diesem Arbeitskreis.

Der CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Viersen, Stefan Berger, versprach Kritik an fehlenden Lehrerstellen im Kreis Viersen mit nach Düsseldorf zu nehmen und sie dort erneut zur Sprache zu bringen.

Dieter Lambertz, erfahrener Ratsherr aus Anrath, versuchte die Angst vor eventuellen Straftaten von Flüchtlingen zu entkräften, indem er auf die Kriminalstatistik im Kreis Viersen verwies.

Nächste CDA Aktion wird ein Internationales Fußballturnier am 28. Mai im Willicher Sport- und Freizeitzentrum sein.

(StadtSpiegel)