| 10.43 Uhr

Heimspielpremiere für ATK-Damen

Heimspielpremiere für ATK-Damen
Anni Zhan, Yingni Zhan, Jennifer Jäger, Anna Schouren, Barbara Spix (v.l.). FOTO: ATK
Anrath. Die 1. Damenmannschaft des Anrather Tischtennis-Klub Rot-Weiß (ATK) ist erfolgreich in das Abenteuer Regionalliga gestartet. Von Alexander Ruth

Die Aufsteigerinnen stehen in der vierthöchsten deutschen Spielklasse nach drei Spieltagen mit 4:2 Punkten auf Platz drei der Tabelle. „Damit hatte niemand gerechnet“, sagt Manfred Knabben vom ATK. Die ersten Auswärtsspiele bei SC BW Ottmarsbocholt (Münster) und 1. TTV Richtsberg 1971 (Marburg) wurden mit 8:1 und 8:3 überraschend und deutlich gewonnen.

Am vergangenen Sonntag gab es beim Meisterschaftsfavoriten DJK BW Annen (Witten) die erwartete Niederlage. „Mit 4:8 zogen sich die ATK-Damen achtbar aus der Affäre.“ Schließlich spielte Annen mit der früheren russischen Doppel- und Mannschafts-Europameisterin Oxana Fadeeva.

Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, sind die Damen vom TTC Langen 1950 (Landkreis Offenbach, Hessen), der erste Saisongast in Anrath. Die Gäste aus Langen absolvieren einen Doppelspieltag und treten bereits am Samstagabend bei WRW Kleve an. Das aktuelle Punktekonto steht ebenfalls auf 4:2, wie der ATK zwei Siege und eine Niederlage. Der ATK-Vorsitzende Norbert Daum sieht seine Damen aufgrund des Heimvorteils in einer leichten Favoritenrolle.

Gleichzeitig spielen noch in der Bezirksklasse die 3. Herren gegen TV Boisheim und in der 3. Kreisklasse die 7. Herren gegen TV Vennikel III. Es wird ein interessanter Tischtennis-Morgen in der Anrather Turnhalle am Hochheideweg. Spielbeginn ist um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei.

(StadtSpiegel)