| 16.02 Uhr

Heimatshoppen im Advent

Heimatshoppen im Advent
Die Initiatorinnen Conny Leven, Daniela Helten und Anja Hasenbeck mit City-Managerin Christel Holter (v.l.). FOTO: Schütz
Anrath. Auf dem besten Wege eine beliebte Tradition zu werden, ist die Bonuskartenaktion „Heimatshoppen im Advent“ in Anrath. Von Lutz Schütz

Erneut werden auf Initiative von Anja Hasenbeck (Sternenhimmel), Conny Leven (LVM Versicherungen) sowie Daniela Helten (Big Cups & more) Bonuskarten in Form eines kleinen Adventskalenders verteilt.

Warum im Internet shoppen? Warum auf das persönliche Einkaufserlebnis verzichten? Immerhin gibt es doch mannigfaltige Gründe, die einen Einkauf bei den Geschäften vor Ort lohnenswert machen. Die Koordinatorin der Aktion, Daniela Helten von „Big Cups & more“, formuliert es so: „Wir möchten aufzeigen, dass der örtliche Einzelhandel nicht nur für die Attraktivität der Städte wichtig ist, sondern zum Beispiel durch den persönlichen Kontakt ein viel befriedigenderes Einkaufserlebnis garantiert.“

Beim „Heimatshoppen im Advent“ in Anrath können Bonuspunkte gesammelt werden. Diese erhält jeder Kunde während der gesamten Adventszeit in allen teilnehmenden Geschäften, die an dem großen Heimat Shoppen Logo im Schaufenster zu erkennen sind.

Mehr als 60 Unternehmen beteiligen sich 2015 an der Aktion, die mit dem verkaufsoffenen Sonntag am 29. November startet. Es winken attraktive Preise: Hauptpreis ist ein Fahrrad der Firma Wingerath, weitere Preise sind Einkaufsgutscheine zwischen 200 und 25 Euro, die in allen teilnehmenden Geschäften eingelöst werden können. Citymanagerin Christel Holter zu der Aktion: „Eine tolle Idee um den Einkauf vor Ort noch attraktiver zu machen. Daher unterstützen wir gerne diese Aktion im Rahmen von ,Heimat Shoppen’ mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 150 Euro.“

„Jede volle Bonuskarte mit 24 Punkten sollte in den Geschäften Sternenhimmel, Big Cups & more oder im Gesundheitshaus Anrath bis zum 23. Dezember, 12 Uhr, abgegeben werden“, erläutern die Ideengeberinnen Anja Hasenbeck und Conny Leven.

„Wir werden dann am 23. Dezember um 17 Uhr die glückliche Gewinnerin oder den glücklichen Gewinner ziehen. Dieser muss in der Zeit von 17 bis 19 Uhr erreichbar sein, da in diesem Zeitfenster der entscheidende Anruf erfolgen wird. Erreichen wir niemanden, wird der nächste Teilnehmer gezogen“. Am Morgen des 24. Dezembers wird der Hauptgewinn dann im Sternenhimmel bei einem kleinen Sektempfang noch rechtzeitig zum Heilig Abend überreicht.

(StadtSpiegel)