| 12.22 Uhr

Große Party zum 50-Jährigen

Schiefbahn. Der 1. Februar 1969 ist ein historisches Datum, denn an diesem Tag fand die erste Karnevalssitzung der im November 1968 gegründeten KG Torfmöps im damaligen Hotel Holz statt. 500 Besucher bezahlten fünf Mark Eintritt für die in kürzester Zeit ausverkaufte Sitzung. Für die Jubiläumsparty der Torfmöps am 23. Februar gilt dagegen: Eintritt frei! Von Lutz Schütz

Die Gesellschaft, die ihre Entstehung einer „Bierlaune“ von vier Karnevalisten verdankt, ist längst eine feste Größe im närrischen Geschehen der Stadt Willich. Bei der ersten einberufenen Generalversammlung am 9. März 1969 konnte der Vorsitzende bereits 18 Mitglieder begrüßen und am 29. November 1969 wurde mit Prinz Fritz I. und Prinzessin Elisabeth I. (Nellen) im Hotel Holz das erste Torfmöps-Prinzenpaar proklamiert.

In den folgenden Jahren stellte die Karnevalsgesellschaft noch sieben weitere Prinzenpaare. Letztmals in der Session 2008/2009 mit Rainer I. und Petra I. (Füsgen). Auch eine Reihe von Stadtkinderprinzen und/oder Stadtkinderprinzessinnen hat die Gesellschaft seit 2003 gestellt. Aktuell hat der Verein 56 aktive Mitglieder im Alter von fünf bis 90 Jahren.

Aushängeschilder der Gesellschaft sind die Tanzgarden. Die „Brockjiskes“ (Bruchgänse) tanzen bereits seit 1972, die „Minijiskes“ seit 1985 und die „Jiskes“ seit 2010. Zudem haben die Torfmöps noch ein Männerballett (seit 1975). Seit 1987 nehmen die Schiefbahner Karnevalisten aktiv am Tulpensonntagszug in Anrath teil, seit 1996 sogar immer mit einem großen Wagen. Neben der jährlichen Sitzung veranstalten die Torfmöps in der Kulturhalle auch einen Möhnenball, der in diesem Jahr am 28. Februar unter dem Motto „Altweiber Goes Neon“ ein neues Gesicht erhält.

Zuerst steht aber am 23. Februar die große Jubiläumsparty 50 Jahre KG Torfmöps an. Mit dabei sind an dem Samstag die Rockemarieche (die Rockabilly Band aus Kölle ist der Top-Act), die KG Stadtgarde Frechen Grün-Weiß, die Oedingsche Jonges, die Tanzgarde Krefeld Stahldorf und natürlich die vereinseigenen Tanzgarden. Das Vorprogramm mit Karnevalsvereinen aus der Umgebung beginnt bereits um 15.11 Uhr, das Hauptprogramm startet um 18 Uhr und anschließend gibt es noch eine After-Show-Party in der Gaststätte „B

e dem Bur“.

(StadtSpiegel)