| 10.00 Uhr

Geschenke für die Kinder in der Helios-Klinik

Geschenke für die Kinder in der Helios-Klinik
Im Bild von links: die ABE-Azubis Carina Spytek und Luca Duhme, ABE-Geschäftsführer Tom Geimer, Sigrid Völpel (Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld), ABE-Geschäftsführer Björn Unfug, Schwester Özlin und Schwester Beate von der onkologischen Ambulanz, Psychologin Barbara Stüben. FOTO: privat
Stadt Willich. Strahlenden Kinderaugen gab es in der HELIOS Kinderklinik. Die wurden mit tollen Geschenken überrascht. Von Kellys Grammatikou

Die Freude in den Kinderaugen war strahlend und glücklich: In der Kinder- und Jugendabteilung des HELIOS Klinikum Krefeld war jetzt Zeit für eine vorgezogene Bescherung. Rund 30 junge Patienten, die in der onkologischen und immunologischen Ambulanz betreut werden, konnten sich in der Spielabteilung ihr ganz persönliches Weihnachtsgeschenk abholen. Möglich gemacht hatte das eine Initiative der beiden Auszubildenden Carina Spytek und Luca Duhme, die bei der Willicher Firma ABE Bürobedarf / Wolf-Bauwens-Gruppe arbeiten.

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein zugunsten krebskranker Kinder Krefeld hatten sie von den Kindern Wünsche im Wert von 15 Euro erfragt, auf Sternenkarten geschrieben und diese an einen Wunschbaum im Gebäude der Willicher Firma gehängt. Den Baum hatte die Gärtnerei Blumen Himmel gestiftet, Lichterketten kamen von der Neusser Firma Sonepa und die Essbar hatte ebenfalls unterstützt.

Dann hatten die beiden Nachbar- und Partnerfirmen angesprochen, ob die sich vorstellen könnten, einen Wunsch abzuholen, das Geschenk zu kaufen und dann wieder bei ABE abzugeben. Das hat super funktioniert – alle Wünsche wurden erfüllt. Die freudige Aufgabe, die Pakete zu verteilen, hatten dann die ABE-Geschäftsführer Tom Geimer und Björn Unfug – und die Chefs hatten richtig Spaß an der Aktion ihrer Azubis: „Das haben die sehr gut gemacht. Die Freude der Kinder ist so schön offen und ehrlich“, meinte Tom Geimer.

(Report Anzeigenblatt)