| 12.41 Uhr

Gedenken der NS-Opfer

Kreis Viersen. Die zentrale Gedenkveranstaltung des Kreises Viersen für die Opfer des Nationalsozialismus findet am Freitag, 27. Januar, 20 Uhr, im Kulturforum Franziskanerkloster in Kempen an der Burgstraße 19 statt. Von Alexander Ruth

Ausrichter der Veranstaltung ist die Kreisvolkshochschule Viersen. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus erscheint angesichts der aktuellen Herausforderungen mit denen sich unsere Gesellschaft konfrontiert sieht (zunehmende Akzeptanz des Rechtspopulismus und die Zunahme von Fremdenfeindlichkeit) wichtiger denn je.

Als Referentin für den Abend konnte Christa Spannbauer, Filmemacherin und Autorin von „Mut zum Leben“ für eine Lesung mit Filmausschnitten und anschließendem Gespräch gewonnen werden. Das Buch, wie auch der Film soll insbesondere jungen Menschen Mut zur Zivilcourage und zur Mitmenschlichkeit machen. Christa Spannbauer porträtierte hierzu, gemeinsam mit Thomas Gonschior, vier couragierte Überlebende des nationalsozialistischen Unrechtsregimes. Sie erfuhren die Unmenschlichkeit am eigenen Leibe und wurden zu Lehrern der Menschlichkeit. Sie haben Auschwitz überlebt und machen Mut zum Leben. Es sind überzeugende Vorbilder von beeindruckendem Mut und unzerstörter Hoffnung, die darin bestärken, sich gegen jede Form von Ausgrenzung und Intoleranz einzusetzen. So fordert die 90-jährige Sängerin Esther Bejarano, die heute auch mit Rappern auf der Bühne steht: „Zeigt Zivilcourage. Helft einander. Schaut nicht weg, wenn Unrecht geschieht.“

Die Gedenkveranstaltung ist entgeltfrei. Eine vorherige Interessenbekundung ist, mit Hinweis auf die Veranstaltung 110011 unter 02162/93480, per Mail an vhs@kreis-viersen.de oder über das Web, wünschenswert.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige