| 16.42 Uhr

Festbier ist schon gebraut

Festbier ist schon gebraut
Der Vorsitzende des Willicher Werberings Christoph Smits (links) und seine Vorstandskollegen Uwe Niek und Thomas Mathes (rechts) präsentieren das Plakat für das „weiß-blaue“ City-Fest. FOTO: Schütz
Uhr. Jetzt wird’s bayrisch. Das City-Fest des Willicher Werberings am Samstag, 13. September, und Sonntag, 14. September, findet unter dem Motto „weiß-blau“ statt, angelehnt an die bayerische Rautenflagge. Los geht’s offiziell am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 12 Von Lutz Schütz

Willich (stz).

Wir möchten im Ort eine kleine Wies’n-Atmosphäre aufbauen, in der sich unsere Besucher wohlfühlen“, erklärt Christoph Smits, der Vorsitzende des Werberings. Das Motto „weiß-blau“ ist in einer Sitzung des Werberings entstanden. „Zukünftig wollen wir jedes City-Fest unter ein Motto stellen“, betont Uwe Niek, der als Kassierer Mitglied im Vorstand ist.

Gefeiert wird am Samstag und Sonntag auf den Straßen der „Y-Achse“ (Peter-, Bahn- und Kreuzstraße), die Stadtverwaltung und Werbering als Zentrum der innerörtlichen Aktivitäten definiert haben.

Auf dem Kaiserplatz wird das bei Kindern so beliebte Bungee-Trampolin aufgebaut. Und während die Kinder hoch in der Luft schweben, können sich die Eltern die aktuellen Modelle der Automarke Nissan auf dem Platz anschauen.

Straßen und Stände werden natürlich zum Motto passend geschmückt. „Wir werden vor den Geschäften Stroh und Holz vor der Hütten haben“, meint Christoph Smits mit einem Schmunzeln. Der Markt, der beim Fest natürlich autofrei sein wird, wandelt sich zur Wies’n (aber ganz ohne Rollrasen!), sprich in einen großen Biergarten mit Veranstaltungsbühne. „Unsere Besucher werden mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Bier, Spießbraten, Bratwurst, Wein und Brezeln verwöhnt“, so Smits. Dabei hat der Werbering einen neuen Partner: Die Brauerei Königshof hat die Versorgung mit Getränken übernommen. Geschäftsführer Frank Tichelkamp ist Willicher und hat bereits das Blütenfest im Mai mit Bier beliefert. Für das City-Fest hat die Brauerei sogar ein eigenes Festbier aufgelegt – hell und hochprozentig.

Auch das Bühnenprogramm greift das Thema „weiß-blau“ auf: Am Samstagabend spielen die Kleinenbroicher und tagsüber die Original Flöthbachtaler Musikanten. Am Sonntag kommt Stimmungsmusiker Aleks Schmidt mit einem DJ.

Selbst die Werbering-Mitglieder, die das Bühnenprogramm mitgestalten, und natürlich auch die Moderatoren passen sich dem Motto an und erscheinen farblich stimmig.

Dazu können sich die Besucher an rund 80 bis 100 Ständen, die sich über den gesamten Ortskern verteilen, informieren und shoppen. Auch die Altenhilfe Willich, die KfD Willich (mit einem Eine-Welt-Stand) und die Kolpingjugend beteiligen sich mit Info-Ständen.

Nicht zu vergessen: Die Einzelhändler in Willich öffnen ihre Geschäfte zu den regulären Zeiten am Samstag sowie von 12 bis 17 Uhr am verkaufsoffenen Sonntag.

(StadtSpiegel)