| 15.52 Uhr

FDP spricht sich für Bürgerentscheid aus

Willich. Die FDP Willich wird das Bürgerbegehren zum Erhalt der Kugelbäume auf dem Willicher Markt ablehnen. Von Lutz Schütz

Über 3 000 Willicher Bürger haben mit ihrer Unterschrift den Erhalt der Kugelahornbäume vor der Kirche gefordert. Mehr als 9.398 Bürger (52,6 Prozent der abgegebenen Stimmen) haben demgegenüber bei der Abstimmung über den autofreien Markt für eine Neugestaltung des Marktes votiert. Alle Planer, die daraufhin Konzepte für die Neugestaltung entwickelt haben, schließen jedoch aus, dass die Kugelahornbäume stehen bleiben können. Es liege also ein Widerspruch vor, so Karl-Heinz Koch, Mitglied der FDP im Planungsausschuss: „Wir haben kein klares Bürgervotum.“

Zudem müsse allen Beteiligten bewusst sein, dass nicht nur über den Erhalt von 20 Bäumen entschieden werde, sondern über die städtebauliche Entwicklung von Alt-Willich. Sich für den Erhalt von Bäumen auszusprechen, die an dem ungünstigen Standort vor der Kirche schlecht gewachsen und viel zu klein seien, bedeute Stillstand. Bei einer gänzlichen Neugestaltung des Marktes würden Ökologie und Ökonomie gleichermaßen profitieren. Die geplanten neuen Bäume seien im Gegensatz zum Kugelahorn standortgerecht. Sie hätten einen erheblich höheren Nutzen für die Umwelt. Die verbesserte Aufenthaltsqualität auf dem Markt käme allen Bürgern zugute.

(StadtSpiegel)